Auspuffführung / Aupuffmündung

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon strichzwojan » 19. Mai 2017 16:48

Hallo,

meine Kinder haben sich bislang nicht über Abgasgeruch im Seitenwagen beklagt, wohl aber Erwachsene, die hin und wieder mitfahren. Deshalb bin ich auf der Suche nach Abhilfe.
Mein Gespann: BMW R 100 GS, Bj. 89 (Originalauspuffanlage) mit Ott Euro 1. Der SW hat ja nun ein recht fülliges Heck. Eine kleine Gummischürze am Heck wäre eine Überlegung wert.
Wie sieht es aber mit dem Auspuff selber aus? Eine Verlängerung mit Abwinkelung zur linken Maschinenaussenseite?
Wer kann etwas zu gesetzlichen Bestimmungen sagen? Bei den ROX-Seitenwagen gibt es doch sogar eine Auspuffanlage, die rechtwinklig zur Fahrtrichtung vor dem "SW-Trittbrett" aus der Karosserie herauskommt!

Ich bin für jede Info dankbar! Schönes Wochenende noch,

Jan
strichzwojan
 
Beiträge: 43
Registriert: 7. März 2007 17:17
Wohnort: Innsbruck

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Michael1234 » 19. Mai 2017 20:32

Hallo Jan,

die R100GS hat die Auspuffanlage auf der linken Seite, hochgezogen (so grob aud Höhe des Rücklichtes), richtig?
Hast Du die originale "große" Windschutzscheibe am Beiwagen?

Ich tippe mal auf den Sog der hinter Dir als Fahrer und hinter der Windschutzscheibe des Beiwagens entsteht. Bei der hochgezogenen Auspuffanlage wäre es denkbar, das die Abgase (teilweise zumindest) hinter Dir hochziehen und von dort Richtung Beiwagen ziehen Erwachsene im Beiwagen verstärken den Effekt auf ein wahrnehmbares Maß.

Ich hatte das gleiche Problem (wie wahrscheinlich etliche Gespannfahrer auch) an meinem XJ 900 S / EML GT 2001 Gespann. Meine Abhilfe: Scheibe am Beiwagen um gut 20cm gekürzt und -nachdem das Abgasproblem nicht vollständig weg war - Velegung des rechten Auspufftopfes auf die rechte Beiwagenseite. Jetzt ist es ok.
Ich habe allerdings ein CO Meßgerät und konnte so immer wieder objektiv prüfen - es ist zum Teil erschreckend was da für Werte auftreten ohne das Beschwerden (grade von Kindern) kommen. Bei mir ist der Hund oft im Beiwagen mit dabei und auch dem möchte ich die Abgase natürlich nicht zumuten - is ja nix anderes als ein giftiges Gas! Wer will das schon?

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1095
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon strichzwojan » 19. Mai 2017 20:45

Richtig, die SW-Scheibe ist ziemlich hoch. Ich habe eine Verlängerung der Scheibe rechts und links nach hinten gemacht, die am Gestänge des Regenverdecks angehängt ist, ähnlich wie eine Sprayhood beim Motorboot. Deshalb - so hoffe ich - riechen die Kinder tatsächlich keine Abgase. Ein Kürzen der SW-Scheibe kommt wegen des maßgefertigten Regenverdecks nicht in Frage. Bei Erwachsenen wird nur die Windschutzscheibe alleine benutzt.
Ich würde zuerst alle Möglichkeiten am Auspuff selbst ausreizen. Der Auspuff der R 100 R liegt zwar tief, hört aber recht weit vorne auf, also vielleicht auch keine Option.

Gruß, Jan
strichzwojan
 
Beiträge: 43
Registriert: 7. März 2007 17:17
Wohnort: Innsbruck

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Michael1234 » 19. Mai 2017 21:12

Hallo Jan,

die Idee mit dem R100R Auspuff würde ich mal weiterdenken. Den dran machen (Abgase werden evtl durch die dort bessere Luftströmung effektiver abgeleitet) und mal mit CO Meßgerät checken. Dieser Auspuff passt ja auch auf dem Motor.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1095
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Zimmi » 22. Mai 2017 06:38

Michael1234 hat geschrieben:Ich habe allerdings ein CO Meßgerät und konnte so immer wieder objektiv prüfen - es ist zum Teil erschreckend was da für Werte auftreten ohne das Beschwerden (grade von Kindern) kommen.

Servus Michael,

Beschwerden kommen bei zu hohen CO-Konzentrationen höchstens irgendwann in Form von Bewußtseinsverlust mit anschließendem Sterben (so nicht sofort Hilfe kommt) gepaart mit rosiger Gesichtsfarbe. CO alleine ist geruchlos :!: :!: :!:
Gerade deshalb ist die Messung mit 'nem entsprechenden Gerät im Verdachtsfall sehr wichtig.
Wenn ich an meine frühe Jugend denke, ich mochte den Abgasgeruch gerne. Rasenmäher, Auto, Motorräder (natürlich ohne Einspritzung oder Kat), all das roch fantastisch nach Freiheit und Abenteuer. :lol: Hätte mich nie beklagt deswegen...
Auspuffverlängerungen haben hier doch schon einige gestrickt. Kommen bestimmt noch einige Wortmeldungen...

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 850
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Michael1234 » 22. Mai 2017 09:13

Ja war etwas ungeschickt formuliert.

Deshalb ist der Hinweis von Dir umso wichtiger: Die eigentliche Gefahr (CO) ist geruchlos!
Und wird m.E. leider beim Gespann fahrlässig unterschätzt.

Der Abgasgeruch ist in dem Punkt also sicher nicht als Maß der CO-Belastung geeignet.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1095
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Stephan » 22. Mai 2017 09:48

Eher, wenn der jeweilige Passagier kurz nach'm Losfahren immer müder wird. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11789
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon strichzwojan » 22. Mai 2017 12:38

Stephan hat geschrieben:Eher, wenn der jeweilige Passagier kurz nach'm Losfahren immer müder wird. . .


Stephan


Naja, das ist vielleicht auch eine Temperamentfrage... Mein Sohn schlief immer nach längstens 15 Minuten tief und fest, meine Tochter hingegen frühestens nach der ersten ausführlichen Spielpause.
Mittlerweile sind beide so groß, dass sie eher selten einschlafen.

Zurück zum Mechanischen: ich habe mir jetzt eine Auspuffverlängerung aus Edelstahlrohr mit 30 Grad Ablenkung zur linken Fahrzeugseite gemacht. Wird aufgesteckt und mit einer M3 Edelstahlschraube verschraubt (Gewinde durch das Aufsteckteil und durch das originale Endrohr), Federring plus Loctite.

Dann werde ich mal weiter beobachten, was die Passagiere so riechen...


Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
strichzwojan
 
Beiträge: 43
Registriert: 7. März 2007 17:17
Wohnort: Innsbruck

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon strichzwojan » 25. Mai 2017 16:09

Hier noch ein Bild, wie es am Motorrad aussieht:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
strichzwojan
 
Beiträge: 43
Registriert: 7. März 2007 17:17
Wohnort: Innsbruck

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Bernhard » 9. Juli 2017 07:16

Ein Freund von mir hat sich ein Meßgerät besorgt und Meßfahrten unternommen.
Ergebnis: Eine Gepäckrolle auf dem Motorradheck hat das Problem beseitigt.
Siche kein allgemeingültiger Tip.

Viel erfog beim Ausprobieren
DLzG Bernhard


Jeder ist seines Glückes Schmied. Aber nicht jeder ist ein guter Schmied.
Benutzeravatar
Bernhard
 
Beiträge: 66
Registriert: 24. Februar 2015 13:59
Wohnort: Troisdorf

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Michael1234 » 9. Juli 2017 07:40

Hallo Bernhard,
Bei was für einem Motorrad?

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1095
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Stephan » 9. Juli 2017 07:51

Und welcher BW ?

Immer mit 'ner Gepäckrolle fahren, naja. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11789
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Michael1234 » 9. Juli 2017 08:07

Evtl statt Gepäckrolle nen Topcase - wäre dann zumindest praktisch (wenn schon nicht schön ;-)
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1095
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Auspuffführung / Aupuffmündung

Beitragvon Bernhard » 9. Juli 2017 10:24

Hallo zusammen!

Motorrad ist eine BMW, BW weiß ich jetzt nicht.

Aber ich wollte auch nicht eine Gepäckrolle als Allheilmittel anpreisen.
Ob Abgase in den BW ziehen, hängt von vieeln Faktoren ab, und kann sich je nach Beladungszustand auch ändern.
Eine Auspuffverlängerung oder Verlegung kann, muss aber nicht zur Lösung führen.
CO-Meßgeräte haben z.B. Schornsteinfeger.
DLzG Bernhard


Jeder ist seines Glückes Schmied. Aber nicht jeder ist ein guter Schmied.
Benutzeravatar
Bernhard
 
Beiträge: 66
Registriert: 24. Februar 2015 13:59
Wohnort: Troisdorf


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast