Belüftung im Boot

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Belüftung im Boot

Beitragvon Moosmann » 29. Mai 2012 06:25

Hallo,

wir waren gestern ein wenig im Elsaß und den Vogesen unterwegs, und dort ist die Temperatur doch in hohe Bereiche vorgedrungen.

Dies führte zu einem ansteigenden Hecheln meiner Hunde im Beiwagen.

Hat jemand eine Idee, wie ich da eine belüftung einbauen könnte?

Wenn ich vorne was anbaue, haben sie ja Zugluft, also dachte ich eventuell an einen Lüfter?

Ich habe mal Bilder meines Beiwagens angefügt, damit ihr wisst, wovon ich schreibe.

Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe. :-D :-D

Gruß, Alex
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Belüftung im Boot

Beitragvon Stephan » 29. Mai 2012 16:34

Als einfachste Idee wäre schon mal die Verdunklung der Frontscheibe zu nennen. Erinnert mich an diese ganzen Wintergärten. Da fehlt es oft an Zu- und Abluftmöglichkeiten. Abluft haste ja wohl. Verdunkle die Scheibe und es wird schonmal weniger aufgeheizt.

Zuluft ohne Zug wird wohl ein Ausprobieren werden. Denke, da würde was Indirektes helfen. Also keine Bohrungen oder Öffnungen, welche im direkten Fahrtwind liegen.

Vielleicht sowas "hinterlüftetes" wie bei manchen Verkleidungsscheiben?!?


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11777
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Belüftung im Boot

Beitragvon Shadow » 29. Mai 2012 16:42

Hallo Alex,

frag doch mal hier nach.

http://www.wt-metall.de/

Ich hatte von WT einen Hundeanhänger, Zugluft war da kein Problem.
Gruß

Udo
Benutzeravatar
Shadow
 
Beiträge: 229
Registriert: 6. Mai 2011 17:33
Wohnort: Langenfeld

Re: Belüftung im Boot

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 29. Mai 2012 19:01

Denkbar wäre auch eine Luftzufuhr wie in Rennwagen üblich.
http://www.isa-racing.com/product_info. ... hrung.html
Wenn diese Lüftungsklappe an der Linken Seite montiert wird, ist sicher eine Bedienung während der Fahrt möglich.
Eine Temperaturanzeige über die aktuellen Werte in der Kiste ist sicher auch nicht verkehrt.
Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 781
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Belüftung im Boot

Beitragvon FredB » 29. Mai 2012 20:23

Für die Frontscheibe brauchst Du keine "Verdunkelungsfolie", sondern eine, die die Wärmestrahlung wirksam reflektiert. Das hat dann (meist) eine Spiegeloptik (nicht jedermanns Fall) aber die Hitze geht nicht durch die Scheibe! Nebenbei: auch bei einer reinen Verdunkelungsfolie kann man da nicht mehr durchsehen. Wenn Du willst, kann ich Dir da u. U. ein Reststück zukommen lassen, ist ja 'ne recht kleine Scheibe, da müsste mal was übrig sein. Müsstest mir im Bedarfsfalle nur die exakten Maße meilen. Wie das dann "unfallfrei" draufzumachen ist kann ich Dir dann schreiben.
Kleiner Haken: bin im Moment auf'm Sprung zur TT und am 11. Juni wieder zurück. Wenn's solange Zeit hat gerne...
R.
FredB
 
Beiträge: 699
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: Belüftung im Boot

Beitragvon ostbelgistanrolf » 29. Mai 2012 22:20

Wir hatten ein Abgasproblem im Beiwagen. Seit ich eine "REvisionsklappe" für den rechten Zylinderkopf reingeschnitten habe (mit Lochgitter abgedeckt) ist das erledigt. Da es seitlich angebracht ist, gibt es keine Zugluft. Die Motorwärme verringert das Beschlagen der Scheibe bei Regen.
Du willst ja eher kühlen. Die Idee mit einer "indirekten" Zufuhr erscheint mir auch richtig. Wäre meine nächste Option gewesen, bzw. ist es noch, falls es nun zu warm werden sollte.

VG
Rolf
Benutzeravatar
ostbelgistanrolf
 
Beiträge: 91
Registriert: 12. September 2010 21:45


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste