Gespannfahrer/in gesucht

Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon emsditi » 22. Juli 2015 11:39

Moin liebe Freunde des Dreirades,

warum suche ich jemanden wie euch?

Auf einer Nachbarschaftsfeier äußerte die 10-jährige Nachbarstochter, dass sie gerne einmal Motorrad fahren möchte.

Nun fragt sich jeder, wo ist das Problem?
Ich selber fahre eine FJR1300, aber ohne Seitenwagen.

Das Problem liegt darin, dass das Mädchen (Sarah) 10 Jahre alt ist und seit frühester Kindheit ein Handicap hat.
Sie ist querschnittsgelähmt und sieht ihre Welt nur aus der Perspektive des Rollstuhls.

Verständlich, dass sie die Welt auch gerne mal aus einer anderen als diese erleben und betrachten will.

Von daher meine Frage, wer hat Spass daran mit mir zusammen ihren Wunsch zu erfüllen und kommt dafür nach Emsdetten oder kennt jemanden hier in der Nähe?

Kontaktaufnahme über meine HP www.dieter-tillmann.de

Dankeschön für eure Bemühungen.
emsditi
 
Beiträge: 2
Registriert: 22. Juli 2015 11:02

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon BongoBiker » 22. Juli 2015 11:48

Ist mir aktuell zu weit, aber da wird sich schon einer finden...

Tip: schonmal ne Route ausarbeiten und bisschen Programm "anbieten". so von wegen Stopp mit Käffchen etc. macht son Mini Jumborun gleich attraktiver :smt023

viel Erfolg und Vergnügen ;)
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Neandertaler » 22. Juli 2015 18:59

nun - ist zwar etwas weit wech - aber da meine Tochter in Rheine wohnt, könnte ich das ja verbinden ?

Natürlich nur, wenn sie meinen "heißen Stuhl" mag?

Bild

Lässt sich bestimmt terminlich abstimmen.
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 664
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Wintertourer » 23. Juli 2015 06:58

Homepage?
Ist das jetzt Parteiwerbung?

Hatte da lieber eine Adresse und Telefonnummer per PN.

Falls es diesen Sonntag nicht regnet, würde ich dort hin kommen.
Wie lange soll die Ausfahrt denn sein?

Möchte spätestens um 13:00 wieder Zuhause sein.

Grüße
Horst
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1778
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Cali » 23. Juli 2015 08:39

Hallo Dieter - finde ich toll, dass du dich für das Mädchen so engagiert und versuchst ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Mir geht's allerdings wie dem Horst - deine HP hat mich erst mal "abgeschreckt" -mit Politik will ich, zumindest in diesem Forum, nix am Hut haben. Eine mail-Adresse wäre geschickter gewesen.

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 996
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon BongoBiker » 23. Juli 2015 09:34

Die HP habe ich erst jetzt gesehen - sorry aber muss sein:

Hippocrites (nicht zu verwechseln mit Hippokrates)

"Der Philosoph und Theologe Friedrich Kirchner definierte Heuchelei als eine „aus selbstsüchtigen Interessen entspringende Verhüllung der wahren und Vorspiegelung einer falschen, in dem Betreffenden nicht vorhandenen lobenswerten Gesinnung“ und führt auf, dass ein Heuchler besser erscheinen wolle, als er ist, „um Mächtigen zu gefallen“ und „davon Gewinn zu haben“. Vorgeheuchelt werden „politische, religiöse, ethische Grundsätze, um vorwärts zu kommen“, sei es aus Feigheit, des Broterwerbs oder der „Liebedienerei“ wegen. Die Heuchelei würde seiner Meinung nach „leicht durch despotisches Regiment in Staat und Kirche geweckt“, wobei „strenge Staatsgesetze“ und „orthodoxe Religionsedikte“ die Menschheit nicht „gut und fromm“, sondern heuchlerisch machen würden."
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Heuchelei


Hier helfen und fördern Menschen ganz uneigennützig solchen mit Handicap.
Hätte der TE dies als Privatmann getan, wäre das nicht zu kritisieren, so muss er sich diese meine Kritik nun leider gefallen lassen.

An den Politricker: Es mag dir ehrenwert erscheinen als Teil dieses System etwas "Gutes" tun zu wollen, dennoch ist und bleibt es ein Teil des System und geschieht nicht ganz absichtslos oder uneigennützig.

Für diejenigen die mir nun wieder vorhalten wollen, das auch ein Krankenpfleger o.ä. einen Nutzen davon hat, nämlich Geld zu verdienen, sich besser zu fühlen etc., wenn er andere unterstützt,
sei wieder das Argument der Angemessenheit genannt.
Es ist ein Unterschied, ob ich Krankenpfleger werde und einen Nutzen davon habe, weil ich damit Geld verdiene und im Einklang mit meinem Gewissen lebe oder eine politische oder wie auch immer geartete Karriere anstrebe,
auch um vielleicht zu versuchen etwas zum positiven zu verändern.
Ich führe immer gerne den "Turnschuhminister" an.
Assmiliert und angepasst, nix Vision oder Revolution, sondern Ellenbogengesellschaft!
Man sagte mir, ich solle mich engagieren und in die Politik gehen und nicht meckern, sondern versuchen etwas zu verändern.
Ja das tue ich: Ich spiele Reggae, vertrete meine Meinung öffentlich, passe mich nicht mehr als ich muss an dieses System an und bleibe mir selbst treu!
Jedweder ambitionierte Beitrag wäre übertrieben unangemssen und würde sich langfristig systemkonform entwickeln. Leider ist das so.
Ich habe auch einen konstruktiven Gegenvorschlag anzubieten.
Seid nett zueinander und strebt nicht über die Maßen hinaus, vermittelt diese Werte euren Kindern und Nächsten und dann wird es vielleicht mal gut.
Findet ihr utopisch?
Ich finde es Visionär!
Gestern in den Nachrichten gesehen: Visionen gesucht (zum Thema Griechenland).
Bitteschön, da ist eine!!!

Ich würde aber niemanden verurteilen, der das Mädchen nun fährt und diesen Umstand ausblenden kann.
Ich kann ihn nur schwer ausblenden, bin ich doch ein zu verbohrter Idealist :lol:

edit:
beim Unternehmen Zündkerze schwafelt auch ein Politiker (Bürgermeister) sein Programm runter.
Dort steht dies aber nicht im Vordergrund, was sich hier nun ganz anders darstellt.
Auf einer Nachbarschaftsfeier äußerte die 10-jährige Nachbarstochter, dass sie gerne einmal Motorrad fahren möchte.
[...]
Kontaktaufnahme über meine HP http://www.dieter-tillmann.de


Dem Mädchen wünsche ich eine schöne Ausfahrt :!:
Am besten wäre es man erfährt die Adresse und organisiert das privat.
Zuletzt geändert von BongoBiker am 24. Juli 2015 08:24, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Cali » 23. Juli 2015 11:30

Mensch Richard - da haste aber wieder einen "rausgehauen" :roll:

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 996
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Neandertaler » 23. Juli 2015 11:44

BongoBiker hat geschrieben:Ich würde aber niemanden verurteilen, der das Mädchen nun fährt und diesen Umstand ausblenden kann.
Ich kann ihn nur schwer ausblenden, bin ich doch ein zu verbohrter Idealist :lol:


Zur Kenntnis:
Ich habe bereits Kontakt aufgenommen und auch eine sehr nette Antwort erhalten.Eine Ausfahrt ist in Planung. Ich fahre gerne einen Menschen mit Handicap etwas spazieren, wenn ich ihmdamit eine Freude machen kann. Vielleicht sogar einen lang gehegten Wunsch erfüllen kann.
So kann ich vielleicht etwas von dem Glück zurück geben, was ich bisher hatte, ohne Handicap durchs Leben zu gehen.
Bei diesem Ziel behinderten Menschen eine Freude zu machen ist es mir - mit Verlaub - scheißegal, wer das vermittelt.
Ob das nun CDU/FDP/GRÜNE/LINKEoder graue Panther oder Reps sind - es ist mir wurscht.
Ich mache nämlich der gehandicapten Person eine Freude - sonst keinem.

Ich halte es da mit dem Münsterländer Bauern der sagt: "Sup Di dun un fret Di Dick un hol Din Mul von Politik"

PS: Ich würde auch nie an einer Fahrt teilnehmen, die einem"guten" Zweck dient, ohne jemanden im Beiwagen mitzunehmen, der sich darüber freut. Die strahlenden Augen kann ich sehen - das Geld, was bei einem guten Zweck evt. zusammenkommt - wer weiß das schon, wo es landet und zweckentfremdet in Verwaltungsorganen versickert ???
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 664
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon BongoBiker » 23. Juli 2015 12:09

Ich finds voll Ok Werner, deshalb habe ich das extra geschrieben ;)

Für mich hts ein bisschen ein "Geschmäckle", aber das du darüber stehst ist gut und das meine ich ernst, kennst mich ja ;)

@Bernd: ich weiss, ich weiss, aber ihr kennt mich ja mitlerweile :lol:
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Zimmi » 23. Juli 2015 12:18

Ich würde in so einem Fall auch wie Werner gerne dem Mädchen zu einer schönen Ausfahrt verhelfen wollen (aus Entfernungsgründen in diesem Fall eher nicht machbar, aber kommendes WE plane ich bei der Ausfahrt der Rolli-Tiger bei Ulm mitzumachen, wie letztes Jahr auch schon).
Allerdings hätte ich sehr was dagegen, von irgendeinem Vermittler einer solchen Ausfahrt für einen Wahlkampf o.dgl. eingespannt zu werden. Egal welcher Partei der Kollege angehört. Da bin ich ganz bei Richard
Ich will dem Dieter hier nichts unterstellen, aber die Anfrage hier wirkt schon etwas merkwürdig, und die Begleitumstände können vielfältig ausgelegt werden. Immerhin spielt Dieter aber mit offenen Karten - keiner kann hinterher sagen, er hätte nicht gewusst, wer oder was Dieter unter anderem auch ist.

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 828
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Cali » 24. Juli 2015 08:09

Habt ihr auch mal dran gedacht - dass die HP-Adresse einfach aus bequemlichkeit genannt wurde,
weil sie halt schon da ist, ohne weiteren Hintergedanken ?

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 996
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon scheppertreiber » 24. Juli 2015 08:13

Cali hat geschrieben:Habt ihr auch mal dran gedacht - dass die HP-Adresse einfach aus bequemlichkeit genannt wurde,
weil sie halt schon da ist, ohne weiteren Hintergedanken ?

Gruß / Bernd

Noch einfacher wäre gewesen, die Mailadresse zu posten ...
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3838
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon BongoBiker » 24. Juli 2015 08:25

scheppertreiber hat geschrieben:
Cali hat geschrieben:Habt ihr auch mal dran gedacht - dass die HP-Adresse einfach aus bequemlichkeit genannt wurde,
weil sie halt schon da ist, ohne weiteren Hintergedanken ?

Gruß / Bernd

Noch einfacher wäre gewesen, die Mailadresse zu posten ...


Erstens das (ups! ich stimme mit Schepper überein :oops: :D )
Und zweitens, nein, daran habe ich nicht gedacht, aber ich glaube es auch nicht!

Mich stört allgemein das unangemessene Streben nach immer mehr.
Gerade in den Bereichen Politik und Finanzwesen oder anderen Geschäftskreisen herrschen stark kompetetive Strukturen und Hierarchien die letztendlich nichts Gutes zu Tage führt.
Sondern eben genau die o.g. Heuchelei, Hypokrise fördern.
Ich bin nicht gegen Leistung oder Konkurrenz, aber ich bin gegen blinden Eifer und Heuchelei.

Ich bin nicht dagegen sich zu verbessern, etwas zu leisten etc.
Aber ich bin gegen die individualistisch-egoistischen Ziele der meißten Menschen in der Gesellschaft, vor allem in Politik und Wirtschaft.
Dieses System fördert Ungerechtigkeit, Elend, Hunger und Kriege.
Es mag utopisch sein zu glauben der Mensch könne sich dahni weiterentwickeln, das er kollektivistisch altruistisch leben kann, ich halte es für eine Vision!
Es gibt Sozial- oder Gesellschaftsstrukturen, die kommen ohne Obrigkeit oder derart gelebte Hierarchien aus.
Bzw. sind diese durch Menschen geleitet und nicht geführt oder fremdbestimmt.
Einige wenige schwingen sich seit tausenden von Jahren auf und reden uns ein zu wissen was das Beste sei oder wie wir zu leben hätten. Dabei Leben diese Personen meist besser als der Rest.
Komisch, oder?

Im o.g. Zusammenhang stört mich das geschickt platzierte "Auf einer Nachbarschafsfeier..." in Verbindung mit Parteiwerbung.
Den Stammtischbereich will ich dabei nicht mal gewichten, das war vielleicht absichtslos, logisch und im Nichtwissen gwählt, das es durchaus auch Leute gibt, die dafür 200 und mehr KM Anfahrt in Kauf nehmen.

Ich möchte auch nochmal betonen, das jeder der das Mädchen fährt und das ausblenden kann, was Gutes tut.
Wäre der Herr nun von der NPD würde keiner hinfahren, nehme ich an.

Es mag auch tatsächlich so sein, das es sich um echte Anteilnahme beim TE handelt, aber dann verbindet man das nicht mit Politik, sondern macht es wie gesagt PRIVAT.

Er nutzt es aber, um sich als Politiker gut darzustellen und das ist mindestens anteilig scheinheilig.

Ja ich Stelle Politiker unter Generalverdacht, weil ich das was Politiker tun oder meinen zu tun für einen aktuell notwendigen, aber dennoch kritisierenswerten Weg halte die Welt zu lenken.

"Der Edle tut es ohne Absicht."
Tao te king 37

Da kann man bei Politikern numal leider nicht von Reden, und auch hier unterstelle ich eine Absicht, die nicht nur dem Wohlwollen des Kindes geschuldet ist, sondern ganz klar dem Vorankommen, der politischen Karriere.

@Werner: Fahr das Mächen, es wäre schlimm, wenn alle so verkopft wären wie ich in dem Fall :lol:
irgendwas ist immer, man sollte darüber hinwegsehen uns es ist gut, wenn du das tust und fährst.

Aber die Kritik ist auch wichtig!!!

Hier mal was nettes zum Thema: https://books.google.de/books?id=wEabAw ... &q&f=false
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Zimmi » 24. Juli 2015 09:55

Richard, wirklich sehr schön ausgeführt. Da bin ich echt ganz bei Dir.
(hier fehlt ein mit-dem-Bier-anstoß-Smiley)

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 828
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Zimmi » 24. Juli 2015 09:57

scheppertreiber hat geschrieben:Noch einfacher wäre gewesen, die Mailadresse zu posten ...

...oder zu schreiben "Kontakt per PN". Geht alles.
Der TE hat ja bisher auch nur eine einzige Nachricht hier im Forum geschrieben: Die Eingangsnachricht zu diesem Fred. Auch das mag etwas merkwürdig erscheinen...

Ich hoffe, das Mädchen kommt zu seiner Gespannfahrt und hat viel Freude daran. :grin:

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 828
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Bernhard » 24. Juli 2015 10:06

Hallo zusammen!

Ich finde hier manche Gedankengänge wirklich sonderbar.

Ich bin kein Politiker und kein Mitglied einer politischen Partei.
Aber ich organisiere einen Jumborun jedes Jahr. Und ich habe Bürgermeister und Landrat als Schirmherren. Und ich sorge dafür, dass der Jumborun in die Zeitungen kommt, weil ich für Inklusion werben will. Und ich nenne ihn BVDM-Jumborun, weil ich meine, dass dieser Verein eine gute Interessenvertretung für uns Motorradfahrer macht. Ich finde jedes Detail dieser meiner Aktion für sich in Ordnung und habe so auch kein Problem, sie miteinander zu verquicken. Ich hätte aber ein Problem mit Leuten, die mich hier jetzt glauben, deswegen anfeinden und beschimpfen zu dürfen.

Und den Dingen durch Nicht-Handeln ihren natürlichen Lauf lassen: Mein Enkel wäre mal unter einen fahrenden LKW gelaufen, wenn ich nicht eingegriffen hätte. Und ich hoffe, dass nie ein "narürlicher-Laiuf-Verfechter" jemals eines meiner Enkelkinder beaufsichtigt.
DLzG Bernhard


Jeder ist seines Glückes Schmied. Aber nicht jeder ist ein guter Schmied.
Benutzeravatar
Bernhard
 
Beiträge: 66
Registriert: 24. Februar 2015 13:59
Wohnort: Troisdorf

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Zimmi » 24. Juli 2015 10:14

Servus Bernhard,

Du hast eine private Aktion gestartet, die Du zwecks größerem Bekanntheitsgrad usw. mit Schirmherr & Co. aufgepeppt hast. Das ist etwas ganz anderes als das, was die hier gezeigte Nummer dem Anschein nach ist. Es ist schon komisch, genau einen Beitrag schreiben und auf eine Berufspolitiker-Heimatseite verweisen zwecks Kontakt, und auf besagter Heimatseite ist die Geschichte mit dem Mädchen auch nochmal hinterlegt. Also wenn da diese (zugegebenermaßen schöne) Idee des eine-Freude-Machens nicht irgendwie vor den beruflich-politischen Karren gespannt werden soll, weiß ich auch nicht... Es riecht jedenfalls IMHO streng danach.

Ich finde, es ist wichtig, dass Leute mit Handicap in die Gesellschaft integriert werden. Absolut kein Einspruch. Jede Aktion in diese Richtung ist primär nichts schlechtes! Das möchte ich nochmal ganz klar sagen.

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 828
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon BongoBiker » 24. Juli 2015 10:33

@Zimmi Danke

Bernd da hast du was falsch verstanden.
Ich bin ganz und gar für Inklusion und habe ganz und gar kein deterministisches Weltbild.
Auch kann es in einer politisch geführten Gesellschaft von Vorteil sein diese für deine Ziele einzubinden.
Ich verschließe mich nicht vor Politik ,gehe auch wählen etc.
Andersherum, dass die Politik dieses ,dein uneigennütziges handeln wiederum für egoistische Ziele nutzt ist heuchlerisch.

Vielleicht ist nicht-handeln hier etwas besser erklärt:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wu_wei
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Neandertaler » 24. Juli 2015 11:36

BongoBiker hat geschrieben:Ich möchte auch nochmal betonen, das jeder der das Mädchen fährt und das ausblenden kann, was Gutes tut.
Wäre der Herr nun von der NPD würde keiner hinfahren, nehme ich an.


Hier irrst Du lieber Richard - wenn ich von so einer Bitte lese - ist es mir völlig wurscht, was da evt. mit in einer Kontaktadresse steht.
Es ist doch nur eine Kontaktadresse - was ist daran so schlimm ? Ich sehe noch einen anderen Grund, auch wenn der nicht in Eure Verschwörungstheorien passt.
Ich bekam schon nach wenigen Minuten Antwort auf meine Mail. "gesendet von einemMobiltelefon". Kann es sein, dass der gute Mann eine Nachsendung auf sein Handy eingerichtet hat und nur deswegen diese Mailadresse genannt hat ???

Und selbst wenn nicht - ich werde deswegen bestimmt nicht nicht zumWähler seiner Partei :D

Ich finde es schon ein klein wenig übertrieben, was hier so an Mutmaßungen aufgefahren wird.
Ich mutmaße hier an sich gar nix - ich sehe nur ein behindertes Kind, was mal im Beiwagen fahren möchte.
Und ob das nun ein Mensch von irgendeiner Partei ist, der sich um die Erfüllung dieses Wunsches kümmert ist mir egal - er kümmert sich drum,was viele andere nicht tun.
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 664
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Bernhard » 24. Juli 2015 11:37

Hi Richard, Michael,

ich spanne Politiker vor meinen Karren (Jumborun), weil ich davon Vorteile (z.B. Presse kommt) habe. Dazu ist logischerweise notwendig, dass es Politiker gibt, die sich vorspannen lassen. Ihr werft diesen Politikern jetzt aber vor, sie seien egoistisch und heuchlerisch, und verlangt von Ihnen, dass sie sich nicht mehr vor meinen Karren spannen lassen. Also mir gefällt das überhaupt nicht.

Zugegeben, so wie der TE agiert, ist da noch Verbesserungspotential drin. Aber in Emsdetten (NRW) ist z.Z. keinerlei Wahlkampf angesagt, erst 2019 wieder. Und die gelinkte Seite ist seine persönliche, nicht die der SPD. Wenn's um die Ecke wäre, würde ich das machen.
Oder wenn der TE nicht Politiker sondern Apotheker oder Kaninchenzüchter wäre, hätte er dann beides verquicken dürfen?

Mir fällt dazu auch noch ein, dass vor einiger Zeit ein Solofahrer einige Altenheimbewohner durch Kassel kutschieren wollte. Seine Motivation für dieses Vorhaben hat der aber völlig im Dunkeln gelassen, auch auf Nachfrage. War das besser?
DLzG Bernhard


Jeder ist seines Glückes Schmied. Aber nicht jeder ist ein guter Schmied.
Benutzeravatar
Bernhard
 
Beiträge: 66
Registriert: 24. Februar 2015 13:59
Wohnort: Troisdorf

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Zimmi » 24. Juli 2015 12:13

Bernhard hat geschrieben:ich spanne Politiker vor meinen Karren (Jumborun), weil ich davon Vorteile (z.B. Presse kommt) habe. Dazu ist logischerweise notwendig, dass es Politiker gibt, die sich vorspannen lassen. Ihr werft diesen Politikern jetzt aber vor, sie seien egoistisch und heuchlerisch, und verlangt von Ihnen, dass sie sich nicht mehr vor meinen Karren spannen lassen.


Nein! Ich habe nicht gesagt, dass man bestehende Systeme nicht nutzen darf, um einen Vorteil für eine gute Sache herauszuholen. Auch habe ich mitnichten gesagt, dass die Politiker sich nicht für gute Sachen einsetzen sollen. Meine Kritik richtet sich unabhängig von irgendwelchen Wahlkämpfen in der Hauptsache gegen den Einsatz einer sehr stark politisch gefärbten Webseite (ja klar, privat! :smt005 ) als Kontaktmöglichkeit für eine rein private Sache.
Ich habe nicht prinzipiell was gegen Politiker. Schon gar nicht etwas gegen Politiker, die versuchen, auch für einzelne etwas zu bewirken, egal ob ihnen das Wähler bringt oder nicht. Der Stil des TE war in diesem Fall der Auslöser für etwas weiterreichende Dinge.

Nochmal, Bernhard, der Jumborun ist eine wirklich tolle Sache, und ich wäre auch dabei, wenn es für mich leichter erreichbar wäre.

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 828
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Slowly » 24. Juli 2015 12:45

Hallo, emsditi,

melde dich mal,
sonst steigt die Spannung hier ins Unermessliche in unserem politikfreien Forum :!:

:smt005
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10379
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon BongoBiker » 24. Juli 2015 13:34

Ich habe alles dazu gesagt.
Man muss ja auch nicht immer einer Meinung sein ;)
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon emsditi » 24. Juli 2015 17:33

Liebe Leute,

habe die vielen Beiträge nur quer gelesen.
Um eines klar zu stellen, ich bin zwar kommunalpolitisches aktiv, dennoch möchte ich hier niemanden dazu "missbrauchen".
Es geht mir ausschließlich darum, der Sarah einen Wunsch zu erfüllen.
Wäre schön, wenn ihr das auch so sehen würdet.

Herzlichen Dank an die, die sich bei mir bisher gemeldet haben.
Sarah ist bis Mitte August in Urlaub. Werde mich dann mit denen in Verbindung setzen, die sich schon gemeldet haben.

In diesem Sinne...Hals- & Beinbruch & ein herzliches guet goah aus Emsdetten,

Dieter
emsditi
 
Beiträge: 2
Registriert: 22. Juli 2015 11:02

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Neandertaler » 24. Juli 2015 17:43

emsditi hat geschrieben:Es geht mir ausschließlich darum, der Sarah einen Wunsch zu erfüllen.
Wäre schön, wenn ihr das auch so sehen würdet.


ICH sehe das auch so -melde Dich, wenn´s soweit ist - meine Mailadresse hast Du ja. :smt039
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 664
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Wintertourer » 8. Oktober 2015 01:54

ob dass noch etwas wird?
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1778
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Stephan » 8. Oktober 2015 18:22

Naja, nach der Diskussion würde ich niGS mehr erzählen.

Da könntet ihr misch da Dop humpen!


Stephan :oberlehrer:
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11716
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Neandertaler » 8. Oktober 2015 19:05

Wintertourer hat geschrieben:ob dass noch etwas wird?


Nun ja - anscheinend nicht - zumindest hab ich mich bereit erklärt und meine Mailaddi hatte er auch. Aber jetzt hammer Oktober un bisher war nix. Aber das kann ja viele Ursachen haben und mehr wie sich anbieten kann man auch nicht
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 664
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Stephan » 8. Oktober 2015 21:56

Neandertaler hat geschrieben:nun - ist zwar etwas weit wech - aber da meine Tochter in Rheine wohnt, könnte ich das ja verbinden ?

Natürlich nur, wenn sie meinen "heißen Stuhl" mag?

Bild

. .


Naja in dem Alter haben vielleicht auch ängstliche Väter noch ein Wort mitzureden



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11716
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Neandertaler » 8. Oktober 2015 22:45

Stephan hat geschrieben:Naja in dem Alter haben vielleicht auch ängstliche Vöter noch ein Wort mitzureden
Stephan


Da muss man doch keine Angst haben :-)
Schaut mal hier Klick

Zitat:" Darauf ein Sportsitz, umrahmt von einem maßgeschneiderten Überrollbügel, ein Vierpunktgurt und eine Fußstütze um das “Gefühl der Sicherheit” zu optimieren."

Wobei alleine die Fußstütze wesentlich zumGefühl der Sicherheit beiträgt :-D

Und wenn ich an all die Kids denke, die schon voller Begeisterung mitgefahren sind..

Aber stimmt schon - vielleicht muss man das erst einmal "erfahren" haben. Ich lad Dich einfach mal zur Probefahrt ein :D
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 664
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Stephan » 9. Oktober 2015 07:10

Als ich das letzte Mal in 'nem BW mitgefahren bin, hatte der anschliessend 'n Loch in der Bootsnase. . .


Gut, kann hier ja nicht passieren.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11716
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Gespannfahrer/in gesucht

Beitragvon Wintertourer » 10. Oktober 2015 01:56

Hatte auch angeboten sie zu fahren.
Mein Boot hat einen Überrollbügel, Gurte und falls es regnet auch ein Verdeck.

Grüße
Horst
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1778
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh


Zurück zu Stammtisch Gütersloh

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast