Behinderterumbau

Alle Themen, die professionelle Gespannbauer betreffen, bzw. Angebote von diesen.

Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 15. März 2019 11:07

Hallo,

ist hier im Forum jemand, der Gespanne behindertengerecht umbauen kann?
Mir geht es um die Kupplung, Umbau auf Hydraulisch.

Grüße
Horst
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon saschohei » 15. März 2019 12:00

Hallo Horst,

um was für ein Moped handelt es sich denn?

Ich meine, wieso denkst Du, dass die hydraulische Betätigung von Vorteil wäre? :smt017

Bei vielen Moepds ist der normale Seilzug ebenso leichtgängig, es sei denn der geht extrem schwer, dann macht das u.U. Sinn.

Wenn es aber nur am Zug liegt (alter Zug, schlechte Gleiteigenschaften usw.) gibt es von MAGURA (und natürlich zum Bruchteil des Preises aus etwas ähnliches aus Chinesien), so eine Handhydraulik mit Nehmerzylinder, die anstatt des mechanischen Kupplungszuges verbaut wird.

Funktioniert auch wirklich ganz gut und ist dann dauerhaft wartungsfrei. :smt023

Aber wenn die Kupplung extrem schwer geht (z.B. verstärkte Kupplung mit stärkeren Federn) nützt das jetzt so viel auch nicht wirklich, da würde dann nur eine servounterstützte Kupplung helfen, Platz wäre dafür ja ggf. beim Gespann.

Oder eben elektrischer Aktuator - aber eben mit viel technischem und elektrischem Aufwand verbunden. :roll:

Hoffentlich findest Du eine für Dich passende Lösung.

Liebe Grüße an alle hier und ein schönes Wochenende :grin:

Willy vom Deich :-D
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1958
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Crazy Cow » 15. März 2019 22:19

Hallo Willy, hallo Horst.

Das Problem bei der Kupplung generell und bei der Gespannkupplung im besonderen ist natürlich zuerst der Weg, der Hub zwischen Kupplungshebel und Lenkergriff. Es gibt hundert Wege, den Kraftaufwand zur Kupplungsbetätigung auf die Hälfte zu reduzieren, nur wird damit der Betätigungsweg doppelt so groß, mechanisch wie hydraulisch.
Die Hersteller haben aber meist schon den optimalen Punkt gefunden zwischen technischer Notwendigkeit und ergonomischem Mittel oder Optimum. Die Hand hat eben nur eine bestimmte Größe und das Zugvermögen der Finger nimmt mit der Größer der Zange ab. Die käuflichen Verstellhebel schaffen es allgemein, die Zugbelastung um sagen wir 20% zu verringern, was der geschundene Langstreckenfahrer schon als Wohltat empfindet. Allerdings merkt man oft auch beim Einlegen des ersten Ganges, dass man damit auch an die Grenzen der Technik gelangen kann.

Servo, Actuator wie der Franzose sagt, oder die von mir favorisierte Sachsomat Kupplung wären der nächste Schritt. Eine Fliehkraftkupplung mit Freilauf in der Hinterradnabe ist die Lösung, die viele Probleme des Gespannes beseitigen würde, auch beim Lastwechsel.

Gut Horst, hilft dir jetzt nicht. Viel Glück bei der Suche, aber vergiss nicht, man kann vom Ochsen nicht mehr als ein gutes Stück Rindfleisch erwarten.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11002
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Pepo1958 » 15. März 2019 23:31

Hallo Horst,

wie Saschohei schon geschrieben hat, ohne den Motorradtyp zu nennen, ist das wirlich nur stochern mit der langen Stange im Nebel.

Sofern die Betätigungskraft der Kupplung nicht durch einen schlechten Wartungszustand, also z.B. einen schwergängigen Bowdenzug verursacht wird, würde ich mir eine Servounterstützung mit einem Pneumatikzylinder bauen. Ich habe allerdings die Druckluftversorgung auch schon für Schaltung und Fußbremse am Motorrad.

An meiner R1100GS lag die Schwergängigkeit der Kupplung mal einfach daran, dass das Lager des getriebeseitgen Kupplungshebels völlig verrottet war. Das sitzt halt im Wurfbereich des Hinterrades an einer Stelle, die man nur selten anschaut. Bei 150.000 km ist dann der Hebel gebrochen. Jetzt weiß ich, wo ich suchen muss, wenn die Betätigungskraft der Kupplung steigt.
Pepo1958
 

Re: Behinderterumbau

Beitragvon dieter » 16. März 2019 10:57

Horst fährt MZ. ETZ 250 / 300, 309 und Rotax, wenn ich mich genau erinnere. Sommer und Wintergespann.

Kleiner Tip Fehler

Gruß
Dieter
Zuletzt geändert von dieter am 16. März 2019 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 715
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Crazy Cow » 16. März 2019 15:51

dieter hat geschrieben:Horst fährt MZ. ETZ 205 / 300, 309 und Rotax, wenn ich mich genau erinnere. Sommer und Wintergespann.

Gruß
Dieter


Vlt. ist es ja nicht für ihn selbst...

Ich finde Umbau auf Hydraulik interessant, wenn die Kupplung nicht mehr mit der linken Hand betätigt werden soll.
Ansonsten ist für die Handentlastung eine Verlängerung des Ausrückhebels und seine Winkeloptimierung der erste Schritt, wenn es keine passende Verstellarmatur zu kaufen gibt. Perfekte Funktion des Zuges und des Ausrücklagers vorausgesetzt. Auch eine schadhafte Ausrückhebellagerung kann die Ursache für Probleme sein.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11002
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Behinderterumbau

Beitragvon dieter » 16. März 2019 15:59

Hab mal im Netz gesucht.

http://www.r-herbig.de/

https://www.handicapx.com/sec_links/lin ... selections[1]=Motorrad&selections[0]=auto#page_jump_search


Unter: https://www.koeltgen.de/index.php?id=mo ... andicaparm

Zitat:
Elektronische Servosteuerung der Kupplungsbedienung (ECS)
Servo-Kupplung

Über einen kleinen Hebel kann die Kupplungsbetätigung eines Motorrades wahlweise elektronisch oder weiterhin mechanisch angesteuert werden. Die Servo-Kupplung ist vor allem hilfreich bei Einschränkung oder Verlust der Hände oder eines Armes.


Hier im Pott muss es auch einen geben. Zumindest kam mal vor längerem ein Bericht im Fernsehn.

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 715
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 19. März 2019 09:46

Tja,

wie ich schon schrieb: Behindertenumbau.
Das hat also nichts mit Wartungsstau zu tun,
sondern mit stetigen Verlust der "Kraft" in der Hand => Krankheitsbedingt.
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Slowly » 19. März 2019 15:44

dieter hat geschrieben:Hab mal im Netz gesucht. http://www.r-herbig.de/ ...

Anmerkung:
"Roland" wird noch als unser ehemaliges Mitglied(seit 2005) im Forum geführt und war bis 2017 aktiv:
memberlist.php?mode=viewprofile&u=98

Er ist fachlich gut drauf und technisch gut ausgerüstet.
Hat seine eigenen Gespanne optimal umgebaut, da selbst gehandicapt.
Also empfehlenswert!

Gruß,

SL 8) LY
1. Viele, viele Beiwagen-Modelle, Hersteller und Lieferanten (fast 4.000 Bilder): http://www.side-car-club-francais.com/p ... maside.htm
2. Für Oldtimer-Freunde: Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.) http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10770
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 20. März 2019 11:01

Ich war schon mal bei Roland Zuhause und in seiner Werkstatt.
Alles TOP
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon UKO » 20. März 2019 16:54

Kannst Du nicht einen Quickshifter nachrüsten? Dann brauchst Du nur noch beim Anfahren kuppeln.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1599
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 21. März 2019 11:05

@Dieter,

die Fa. K. in Krefeld werde ich aufsuchen,
wenn ich wieder mal nach Essen komme.
Evtl. übernächstes Wochenende.

Grüße
H.
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 21. März 2019 11:07

Nachtrag,
mal schauen was das die servokupplung kostet,
brauche es ja für alle 4 Mopeds.
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon dieter » 21. März 2019 13:09

Alles Klar,

gibt sicher Rabatt. :lol:

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 715
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 26. März 2019 11:02

Schade,
die haben Samstags gar nicht auf.
Also erst in den Osterferien hin.
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Blaue Elise » 1. April 2019 09:13

Wir bekommen gerade einen Rolli-Halter von dort.
https://www.grund-handicaps.de/handicap ... ungen.html
Ist zwar etwas (zu) weit, aber vielleicht bekommst Du da Hilfe oder Anregungen.
Sollte der Link hier unrechtmäßig stehen bitte löschen oder entsprechend umändern. Danke!
Andi hat sich schon viele Gedanken über diverse Umbauten gemacht und diese auch realisiert.
Allen eine schöne Woche
:smt039 Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 433
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Wintertourer » 1. April 2019 09:56

Hallo Liserl,

danke für den link.

Umbau des Kupplungshebels auf die rechte Seite wird auch nichts bringen,
da ich am Samstag auf einer Ausfahrt damit konfrontiert worden bin, das die rechte Hand auch nicht mehr richtig
funktioniert. :(

Grüße
Horst
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel,
aber ich bin noch unterwegs.
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1840
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Blaue Elise » 1. April 2019 10:42

Der macht auch anderes Zeug, das nicht auf den Seiten ist und ist außerordentlich bemüht.
Auch am Telefon!
Ein Freund hat mal zu mir gesagt: "Wer nicht fragt bekommt auch keine Antwort!"
Seitdem handle ich danach. Mehr als Nein geht nicht, aber ich habe es dann zumindest probiert.
Mit teilweise überraschendem Ergebnis.
LG
Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 433
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Behinderterumbau

Beitragvon dirkME » 2. April 2019 11:05

Hallo.

Ich habe noch einen "Schaltautomaten" rumliegen; Elektromagnet, der mechanisch auf den Schalthebel wirkt, hat nichts mit der Handbetätigung der Kupplung zu tun. Wenn ich mit dem Dings trotzdem helfen kann ......
K100 Basis, forever

37/11 rules
Benutzeravatar
dirkME
 
Beiträge: 212
Registriert: 5. April 2016 10:32
Wohnort: Leichlingen

Re: Behinderterumbau

Beitragvon Gemamo » 2. April 2019 19:39

http://forum.xs400.net/phpBB3/viewtopic ... eitsstudie
Ist eine relativ simple Konstruktion, die ich bisher in XS400/650/750 implantiert habe.
Gemamo
 
Beiträge: 15
Registriert: 8. Mai 2013 13:52


Zurück zu Gespannbauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast