Neigung Seitenwagen

Alle Themen, die professionelle Gespannbauer betreffen, bzw. Angebote von diesen.

Neigung Seitenwagen

Beitragvon cruiserklaus » 24. Juli 2022 15:03

Der Seitenwagen sollte ja in Fahrtrichtung nach vorne
geneigt sein. Gibt es hier Einstellmaße z.B.
prozentualer Höhenunterschied vorne/hinten?

Gruß Klaus
BMW R69S mit Steib TR 500, Zündapp KS 601 mit Steib S 500 und Solo Triumph T 120
Benutzeravatar
cruiserklaus
 
Beiträge: 47
Registriert: 13. Juli 2009 19:05
Wohnort: Öhringen

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Nattes » 24. Juli 2022 15:14

Soll er das? :oops:

Aus welchem Grund? :-)
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5605
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Stephan » 24. Juli 2022 15:29

Geneigt? Der Seitenwagen? Lass uns lieber von Radpositionen reden. Dazu von den beiden Achsen, Vorderrad/Hinterrad und Beiwagenrad. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 18510
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Onno » 24. Juli 2022 15:47

Nee, soll er nicht.
Kann er aber.
Hängt mehr oder weniger von deinem Geschmack ab.
Einzig die Funktion der Schwinge wird nicht besser, wenn das Rad sich zum Einfedern in Fahrtrichtung bewegt.
Könnte passieren, wenn du die Nase allzu tief trägst.

Viele Grüße, Onno
Benutzeravatar
Onno
 
Beiträge: 226
Registriert: 26. April 2014 10:56
Wohnort: Göttingen

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Crazy Cow » 24. Juli 2022 16:28

Du hast eine R69S und eine KS601 mit Seitenwagen? ist das nicht ungerecht? :?

Also bei den beiden spielt es wohl keine Rolle, wie weit der SW nach vorn geneigt ist. Bei einem Boot, das einen planen Unterboden hat, würde ich darauf achten, dass das Heck höher ist als die Nase. Das erzeugt Abtrieb und Bodenhaftung am SW Rad. Umgekehrt würde der SW schön leicht, aber nicht immer. Er würde bei höherer Geschwindigkeit schwingen wie ein Flügel.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf
wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.
Bild
https://deltasign.de/moto/
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 15197
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon cruiserklaus » 24. Juli 2022 16:31

Das mit der Neigung stand in einer alten Montageanleirung für Steib Seitenwagen.
Das es bezüglich der Fahreigenschaften eigentlich keinen Sinn macht ist mir klar.Danke für die Beiträge
Gruß Klaus
BMW R69S mit Steib TR 500, Zündapp KS 601 mit Steib S 500 und Solo Triumph T 120
Benutzeravatar
cruiserklaus
 
Beiträge: 47
Registriert: 13. Juli 2009 19:05
Wohnort: Öhringen

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon dreckbratze » 24. Juli 2022 18:04

rührt vielleicht auch daher, daß das Steib Boot hinten beweglich in Federn aufgehängt war und vorn drehbar gelagert. Bei Beladung würde dann doch sonst die Nase vorn etwas nach oben zeigen, oder?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3456
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Stephan » 24. Juli 2022 18:24

Naja, wenn mans ich Bilder von alten HD Gespanne anschaut, steht dort die Bootsnase oft hoch. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 18510
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon dreckbratze » 24. Juli 2022 19:02

stimmt, muß man aber auch nicht schön finden.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3456
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Slowly » 24. Juli 2022 19:09

cruiserklaus hat geschrieben:Das mit der Neigung stand in einer alten Montageanleirung für Steib Seitenwagen.
Das es bezüglich der Fahreigenschaften eigentlich keinen Sinn macht ist mir klar.Danke für die Beiträge
Gruß Klaus

Steib weist hier ausdrücklich auf die "Rahmen"-Einstellung hin.
Unabhängig von der "Fahrgastzelle", also dem Boot.
Gruß, Hartmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ausführliche CORONA-Infos :
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
-----
Über 1000 Beiwagenmodelle: : http://passionsidecar.free.fr/panoramas ... maside.htm
Motorrad-Fachbuch: "Das moderne Motorrad 1915" http://oldslowly.magix.net/
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 13642
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon dreckbratze » 24. Juli 2022 19:51

ah, ich dachte an den kleineren Steib, da ist Aufhängung des Bootes anders.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3456
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Neigung Seitenwagen

Beitragvon Crazy Cow » 24. Juli 2022 23:15

cruiserklaus hat geschrieben:Das mit der Neigung stand in einer alten Montageanleirung für Steib Seitenwagen.
Das es bezüglich der Fahreigenschaften eigentlich keinen Sinn macht ist mir klar.Danke für die Beiträge
Gruß Klaus


Es kommt wahrscheinlich von der Annahme her, dass das Vorderrad eines Gespannes bei Laständerung nur wenig seine Einfedertiefe verändert. Der deutlichere Teil des Einfederprozesses findet hinten statt. Vielleicht sollte man davon ausgehen, dass das Fahrzeug gerade steht, sobald Fahrer und Passagier aufgesessen sind. Daraus ergäbe sich dann das Maß für die Vorhaltung.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf
wir bedauern, Ihnen keinen besseren Bescheid geben zu können.
Bild
https://deltasign.de/moto/
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 15197
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum


Zurück zu Gespannbauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste