Scheibe

Für das Dingeling und deren Treiber

Scheibe

Beitragvon richard III » 11. April 2018 10:16

Hallo Jialing Gemeinde
Habe Probleme mit sehr starken Wirbeln hinter der Verkleidungsscheibe. Montiert ist die etwas höhere Scheibe.
Ein verstellbarer Scheibenaufsatz, oben ist auch angebaut. Verschiedene Schrägstellungen sind auch ausprobiert. Die orginale, niedrigere
Scheibe ist auch noch vorhanden. die Wirbelungen sind so stark, bei ca. ab 80 - 90 km/h, daß der Sturzhelm und damit auch das Visier
so stark wackelt, daß als Alternative nur bleibt, langsamer fahren. Habe gehört, gelesen, das eine Hinterlüftung Abhilfe schaffen könnte.
Jetzt die Frage: Hat jemand dieselbe Erfahrung gemacht und wenn ja, wie hast Du Abhilfe schaffen können?
Danke für Antwort Richard III
richard III
 
Beiträge: 61
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Scheibe

Beitragvon Wintertourer » 12. April 2018 09:50

Der Helm wackelt?
Wie viel zu groß ist denn dann der Helm?
Willst Du einen Tag glücklich sein => saufe.
Willst Du ein Jahr glücklich sein => heirate.
Willst Du ein Leben lang glücklich sein => fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel
Benutzeravatar
Wintertourer
 
Beiträge: 1787
Registriert: 21. September 2007 12:23
Wohnort: Gütersloh

Re: Scheibe

Beitragvon Stephan » 12. April 2018 14:26

Na, ich denke da wackelt der Inhalt vom Helm schon mit. Das gleiche Problem hatte ich mit der originalen Tourenscheibe meiner alten 2V. Bei 100km/h konnte man sich nicht dagegen wehren mit dem Kopf/Helm zu wackeln.

Scheibe runter. Oder Stückchenweise kürzen, was dann aber vielleicht die Windschutzscheibe ad absurdum führt.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11789
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Scheibe

Beitragvon 4Bikes10Räder » 12. April 2018 14:38

Hallo Richard,
ich habe auch eine hohe Scheibe an der Jialing, und hatte auch zeitweise da nochmal eine Verlängerung drangeklemmt.
Probleme mit Verwirblungen, die an meinem Helm zerren, hatte ich aber nie.

Aber Luftströmungen am Gespann können schwer nachzuverfolgen sein, vielleicht hast Du eine hohe Scheibe am Beiwagen die einen Luftschwall seitlich mit reindrückt?

Ansonsten könntest Du ja mal experimentell versuchen, einfach die Scheibenbefestigung mit den Gumminöppel über Distanz-Nöppel zu verlängern, so dass die Scheibe ein paar mm von der Verkleidung absteht. Vielleicht weht dann schon etwas Fahrtwind von unter der Scheibe mit hoch und verändert das Strömungsverhalten positiv.

-Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 174
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Scheibe

Beitragvon fredde » 12. April 2018 18:14

Ist es technisch möglich den Neigungswinkel der Scheibe zu ändern? Entweder steiler oder flacher.Könnte helfen. Ich hatte ähnliche Probleme bei einem Schneemobil. Eine Plastikleiste, auf die Kante der Scheibe gehammert half. Kleine Veränderungen können eine grosse Wirkung haben. Lass die Fantasie spielen und probiere alles Mögliche aus.
fredde
 
Beiträge: 223
Registriert: 16. Juli 2013 21:49
Wohnort: Hudiksvall Schweden

Re: Scheibe

Beitragvon Stephan » 12. April 2018 19:12

So oder so. Es wird 'ne Bastelei.

Viel Erfolg!


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11789
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Scheibe

Beitragvon UKO » 12. April 2018 19:47

Verkleidung ist was für Fasching! Abbauen und der Kopf wackelt nicht mehr. :roll:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1154
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Scheibe

Beitragvon moving target » 13. April 2018 05:08

Hallo,

ich bin 173 groß und fahre mit Original Scheibe am Moped und am Seitenwagen eine niedrige Scheibe. Hab eigentlich bis 120km/h keine Problem mit Verwirbelung. am besten alles Original lassen. Denke auch wenn du am Boot noch ne Scheibe hast wurde ich da mal mit Ursache suchen.

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 67
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Scheibe

Beitragvon TWD Heizer » 13. April 2018 19:44

Stephan hat geschrieben:...

Scheibe runter. Oder Stückchenweise kürzen, was dann aber vielleicht die Windschutzscheibe ad absurdum führt.


Stephan


Um die Luft um den Fahrer zu lenken reicht teilweise auch was ganz kleines. TDM oder irgendeine Honda hatte eine kleine aber Wirkungsvolle Scheibe, Aber mit Schlitz drin. Also Grösse ist nicht immer alles :D
TWD Heizer
 
Beiträge: 109
Registriert: 13. Dezember 2017 17:33

Re: Scheibe

Beitragvon richard III » 8. Mai 2018 22:39

Problem gelöst.
Dirk hatte die Idee. Habe die orginale , kleine Scheibe wieder montiert. Keinerlei Wirbel mehr.
Die höhere Scheibe liegt jetzt im Regal ´rum.
Tschüss, bis später, Richard III
richard III
 
Beiträge: 61
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Scheibe

Beitragvon Slowly » 9. Mai 2018 08:33

richard III hat geschrieben:Problem gelöst.... kleine Scheibe wieder montiert ...

Prima, somit hat die Kultur des Minimalismus auch uns Schrauber erreicht!

"Allzeit vergnügliche Fahrt!"
wünscht Dir mit Gruß
SL :grin: LY,
der aufgrund seiner langsamen Fahrweise auf Scheiben ganz verzichtet.
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10431
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Scheibe

Beitragvon Peter Pan CR » 9. Mai 2018 09:00

Überbewertet alles überbewertet dieses Plastik...
Woran erkennt man den glücklichen Mopedfahrer?
Wenn die Fliegen zwischen den Zähnen lachen.

Im Dezember bei einer Überführungsfahrt von Florida nach North Carolina haben die beiden Windschutzscheiben nur für eines gesorgt...Unterkühlung von rechem Ellenbogen und der Stirn unterm geschlossenen Visier.
Gespann hat eh den Cw-wert eines aufgespanneten Bremsfallschirms, also was nicht dran ist, kann auch nicht stören.
Sven, der eh nur Schneckentempo zwischen den holsteinischen/lauenburgischen Hecken fährt.
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 834
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica. z.Zt. Bäk bei Ratzeburg

Re: Scheibe

Beitragvon richard III » 9. Mai 2018 14:45

Stimmt, die Plastikverkleidung icl. Scheibe wird überbewertet. Aber ist nun ´mal Bauteil der JH 600 und nicht, so einfach abzubauen.
Habe allerdings nicht volles Verständnis für diese Vollverkleidung. Hätte eigentlich gedacht, daß Militärfahrzeuge mit minimalem Aufwand
gewartet und repariert werden sollten. Aber, da hilft kein meckern, ist wie es ist.
Habe, übrigens, keine Scheibe am Seitenwagen, nur eine stabile Plane. Neuanfertigung, weil die orginale mir zu flatterhaft war.
Nun, es klappt ja alles wieder.
Tschüss, und gute Fahrt für uns JIALING-Fans
richard III
 
Beiträge: 61
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast