Motorreinigung

Für das Dingeling und deren Treiber

Motorreinigung

Beitragvon zebulon » 17. November 2018 13:33

Hallo liebe Jialing Gemeinde,
vor dem Jialing Treffen 2018 habe ich beim Honda Händler meines Vertrauens
an der Jialing eine Inspektion durchführen lassen. Es wurden u.a. das Öl gewechelt
und der Ölfilter erneuert. Hierzu noch der Hinweis, das ich selbst auch schon mal den
Ölfilter und das Öl gewechselt habe. Dabei habe ich nie einen verschmutzten Ölfilter
vorgefunden.
Auf der IFMA in Köln kam ich mit einem Mitarbeiter der Fa. ..... ins Gespräch, welche
in Deutschland produziert, und
dieser hat mir eine kleine Dose Motorreiniger geschenkt.
Es wird bei warmem Motor dem Motoröl hinzugegeben. Dann wird der Motor 10 Minuten
im Standgas betrieben. Anschließend wird Öl und Filter gewechselt.
Der ausgebaute Ölfilter war total verdreckt, so etwas habe ich vorher noch nicht gesehen.
Auch das alte Öl war rabenschwarz, obwohl es vorher im Schauglas noch gut aussah.
Die Jialing läuft deutlich ruhiger. Die Drehzahlen sind gesunken. Vorher bei 80km/h ca.
5000 U/min, jetzt 4600U/min.
Bin sehr gespannt wie sich das weiter entwickelt. Im Moment sieht es so aus das ich sehr
positiv überrascht bin.

Viele Grüße

Burkhard
zebulon
 
Beiträge: 21
Registriert: 31. Dezember 2013 18:58

Re: Motorreinigung

Beitragvon 4Bikes10Räder » 17. November 2018 13:41

Hallo Burkhard,
sehr interessant. Mit Additiven, Spülungen etc. habe ich noch nicht gearbeitet.
Auch sollte ich vielleicht mal testen, ob diese super-hyper-extra Kraftstoffe für extra-teuer nicht vielleicht doch einen besseren Verbrauch in l/100 km erzeugen, so dass sie unter dem Strich günstiger sind?

Ging mir mit meiner alten CX so, als es kein Normalbenzin mehr gab. Zwangsweise dann Super getankt, und siehe da - der Verbrauch wurde geringer, so dass ich im Endeffekt sogar günstiger gefahren bin. Hätte ich das mal eher gemacht.

Aber:
Ich kann nicht nachvollziehen, wie sich durch das Spülen des Motors Dein Übersetzungsverhältnis geändert haben soll.
Denn ich verstehe das so, dass es bei 80 km/h gibt es im gleichen Gang nur eine Drehzahl geben kann, egal ob der kraftvolle Motor quasi im Standgas läuft oder man den "Hahn" voll aufdrehen muss.

Das Dein Motor jetzt ruhiger klingt und sich gefühlt besser fahren lässt, ist natürlich super. Halt' uns gerne auf dem Laufenden wie das in ein paar Wochen aussieht.

-Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 182
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Motorreinigung

Beitragvon dreckbratze » 17. November 2018 15:02

das mit der drehzahl könnte ich mir höchstens bei ner (vielleicht auch unbemerkt) schleifenden kupplung erklären, übersetzungen ändern sich nicht von selbst, weder im getriebe, noch sonst wo.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2249
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Motorreinigung

Beitragvon zebulon » 17. November 2018 16:54

Noch ein kleiner Nachtrag.
Kupplungsrutschen kann ausgeschlossen werden. So ganz unerfahren in
dieser Sache bin ich als früherer Dnepr mit R80RT Motor-Fahrer nicht.
Die Drehzahl ist im 4., und bei der Jialing damit im letzten Gang, lediglich
um ca. 400 U/min nach unten korrigiert. Auch das "Gasaufziehen" bei
einer Ortsdurchfahrt mit 50 Km/h und im 4. Gang geht jetzt mit deutlich
geringerem "Kettenhacken", was so ein 1 Zylinder gerne bei zu niedriger
Drehzahl verursacht, vor sich.
Bitte nicht Falsch verstehen, dies soll keine Werbeveranstaltung für eine
Motorreinigung sein. Lange habe ich darüber nachgedacht das Produkt
anzuwenden. Und bisher bin ich, ganz subjektiv, sehr positiv überrascht
worden.
Gruß Burkhard
zebulon
 
Beiträge: 21
Registriert: 31. Dezember 2013 18:58

Re: Motorreinigung

Beitragvon dreckbratze » 17. November 2018 23:11

wenn bei gleicher drehzahl sich das tempo ändert oder im umkehrschluss bei gleichem tempo die drehzahl sinkt, geht das nur durch eine änderung der übersetzung, sei es getriebeseitig, über den sekundärtrieb oder über die radgrösse.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2249
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Motorreinigung

Beitragvon Pepo1958 » 18. November 2018 10:14

Hi,

das mit der Drehzahländerung ist technich gesehen völliger Quatsch. Einzige Ausnahme: Vor der Reinigung wäre die Kupplung durchgerutscht. Dann hätte sie aber schnell verschleißen müssen, es sei denn die gleitfähige Verschmutzungsschicht hätte aufgrund dieser guten Schmiereigenschaften auch verschließmindern gewirkt. Das hätte man dann aber auch an der Höchstgeschwindigkeit merken müssen. Bei einer Drehzahlsenkung um ca. 8% ((5000-4600)/5000) hätte die Jialing dann früher ja praktisch keine 100 km/h laufen dürfen.
Wenn es diese Drehzahländerung wirklich gibt, würde ich schwören, dass man es bei einem Motorrad mit Naßkupplung im Ölbad mit einer früher rutschenden und jetzt gereinigten, nicht mehr rutschenden Kupplung zu tun hat, wenn auch schwer vorstellbar (siehe oben).

Zu allem anderen kann ich nichts sagen, außer, dass ich nach Änderunge/Reparaturen auch schon Plazeboeffekte festgestellt habe: "ist viel leiser" - "lässt sich besser schalten" - "läuft viel weicher". Zwei Tage später, z.B. nach ordentlich Stress im Büro gefahren, und die alten Zipperlein sind wieder da :D .

Ob es gut ist, wenn irgendwo schlummernde festhaftende Verschmutzungen gelöst und in alle Lager gespült werden, kann ich nicht beurteilen. Aber der KM-Meister Klaus hat es bisher ja ohne solche Spülungen geschafft. Ist die Frage erlaubt, ob trotz oder wegen des Verzichts auf solche Maßnahmen :?: .
LG
Peter
Pepo1958
 
Beiträge: 246
Registriert: 8. Oktober 2017 10:11

Re: Motorreinigung

Beitragvon Michael1234 » 18. November 2018 12:21

Hallo,

hatte letztens auch so einen Motorreiniger "Made in Germany" in der Hand. Der Hinweis, dass das Zeug nicht für Motoren mit Kupplung im Ölbad geeignet ist fand sich dann auch nach etwas Sucherei auf der Dose. Da eh ne neue Kupplung einzubauen war (der Motor hat gute 125Tkm gelaufen) haben wir das Zeug trotzdem angewendet. Da kam schon ziemlich schwarzes Öl raus, incl. etwas Krümmelzeug - so hatte ich das bislang auch noch nicht gesehen.

Wenn man die Ölwechselintervalle regelmäßig nach Vorgabe macht braucht es meiner Meinung nach keine solche "Motorreinigung". Für sachliche Gegenargumente bin ich aber offen.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1188
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Motorreinigung

Beitragvon Sejerlänner Jong » 18. November 2018 16:01

Wenn mit sich Zugabe von "Reinigungsmittel" der Schmodder, der sich wahrscheinlich in der ölwanne abgesetzt hat, löst pumpt man ihn dann schön durch den Motor. Ob alles im Filter hängenbleibt?

Karsten
Sejerlänner Jong
vormals Karsten 64
 
Beiträge: 514
Registriert: 14. Januar 2014 09:07

Re: Motorreinigung

Beitragvon UKO » 18. November 2018 19:45

Michael1234 hat geschrieben:Hallo,



Wenn man die Ölwechselintervalle regelmäßig nach Vorgabe macht braucht es meiner Meinung nach keine solche "Motorreinigung".

Gruß Michael


Sehe ich auch so. Mein Goldschweinmotor wurde nach 150000 Km geöffnet. Der war von innen sauberer als von außen.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1408
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Motorreinigung

Beitragvon onkelheri » 19. November 2018 02:14

Tja Leute was soll man sagen, da es hier bei manchem scheinbar keine Reibungsverluste gibt und die Elastizität der Verbrennung ignoriert wird ist es wohl müßig ... aber so ist es nunmal. Ein Motor erreicht 2000 u/min locker und fröhlich und der andere eben gequält, der eine erreicht 100 der andere nur 80.. das dies sich mit der übersetzung kaum anders erklären lässt beharrt man darauf. Ist aber anders Füllung und Verbrennung geben unterschiedliche Kräfte frei. Fahrt mal mit dem Fahrrad nur 20km/h in der Ebene oder eben Bergan. Die Drehzahl ist die gleiche aber in den Schenkeln merkt ihr die Unterschiede! So gehts auch den Verbrennungsgasen ... weniger Reibung macht es eben auch leichter die Füllung in Geschwindigkeit umzusetzen. Könnt ihr auch in jedem Handbuch lesen das eine geschmierte Kette Sprit spart ... warum wohl...?

Gruß Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 280
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Motorreinigung

Beitragvon Stephan » 19. November 2018 07:18

Sprit sparen und 400RPM früher eine Geschwindigkeit erreichen, sind aber zweierlei. Wobei vorrausgesetzt wird, daß das auf ebener Strecke gefahren wird. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12273
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorreinigung

Beitragvon onkelheri » 19. November 2018 10:38

ne, nicht wirklich ... abhängig von hubraum und motorelastizität ist es aber so, Stephan...

Gruß heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 280
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Motorreinigung

Beitragvon Michael1234 » 19. November 2018 11:42

Hallo Heri,

verstehe ich Dich richtig, dass Du diese Motorreinigung befürwortest?

Grüße Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1188
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Motorreinigung

Beitragvon Aynchel » 19. November 2018 13:06

deswegen kann sich die Motordrehzahl bei gleicher Geschwindigkeit trotzdem nicht reduzieren
es sei denn das Kupplungsrutschen wäre weg
aber das wurde weiter oben schon mehr als einmal gesagt
Aynchel
 
Beiträge: 521
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Motorreinigung

Beitragvon onkelheri » 19. November 2018 13:43

und weiter oben wurde es aber erklärt ... ignorieren bringt es nicht! Beobachte doch einfach mal deinen Tacho und deinen Drehzahlmesser und dein Popometer beim Gasaufziehen : die Beschleunigung merkst du doch bevor die Instrumente reagieren... aber egal ...

und ja ... eine Motorinnenreinigung kann nützen ... die Reibung kann reduziert werden, ob dies jetzt bei jedem Motor nötig ist, sei mal dahingestellt. Als Slick50 als der große „Renner“ vertrieben wurde konnte ich an einem Motor das Standgas um 300U/min runterschrauben... lediglich Reibungsreduzierung setzte die Ladung besser um.

Gruß heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 280
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Motorreinigung

Beitragvon zebulon » 19. November 2018 18:08

Vielen Dank Onkelheri,
es ist höchsterfreulich das es noch Menschen gibt die auch die Popometer
Praxis kennen und zu deuten wissen.
Und als passionierter MTB und Tandem Fahrer kann das Beispiel sehr gut nachempfinden.
:smt041 :smt041
Es wird Zeit mal wieder in die Eifel zu fahren :D .
Viele Grüße
Burkhard
zebulon
 
Beiträge: 21
Registriert: 31. Dezember 2013 18:58

Re: Motorreinigung

Beitragvon dreckbratze » 19. November 2018 18:14

das sind doch 2 paar schuhe. ok, motor weniger innere reibung, stan dgas kann runter. ebenso mag es aus dem gleichen grund sein, dass du schneller auf die gewünschte drehzahl kommst und geschmeidiger beschleunigen kannst, aber nochmal: bei gleicher kuwe - drehzahl, funktionierender kraftübertragung und unveränderter übersetzung ändert sich nicht die umdrehungszahl des hinterrades. oder umgekehrt bei gleicher hinterraddrehzahl und den genannten parametern ändert sich nicht die kuwe - drehzahl.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2249
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Motorreinigung

Beitragvon nobschum » 19. November 2018 18:40

Slick50, das waren noch Zeiten.
Das Zeug hat mir meinen Motor an meinem R100 Gespann gerettet. Leitung vom Ölkühler undicht weil durchgescheuert und gleichzeitig die Öldrucklampe defekt. Von Bremerhaven bis Remscheid war das Ding dann leergelaufen und das Öl beim Hintermann auf dem Mopped verteilt. Alles gut gegangen. Dank Slick50.
Beste Grüsse vom Norbert aus RS

Honda ST1100 Pan European HGT Umbau mit Speeding 2 WS.
BMW R 1100 GS im Touratech Design .
BMW R 1150 GS .
Benutzeravatar
nobschum
 
Beiträge: 175
Registriert: 9. November 2015 15:04
Wohnort: 42857 Remscheid

Re: Motorreinigung

Beitragvon onkelheri » 19. November 2018 22:57

dreckbratze hat geschrieben:das sind doch 2 paar schuhe. ok, motor weniger innere reibung, stan dgas kann runter. ebenso mag es aus dem gleichen grund sein, dass du schneller auf die gewünschte drehzahl kommst und geschmeidiger beschleunigen kannst, aber nochmal: bei gleicher kuwe - drehzahl, funktionierender kraftübertragung und unveränderter übersetzung ändert sich nicht die umdrehungszahl des hinterrades. oder umgekehrt bei gleicher hinterraddrehzahl und den genannten parametern ändert sich nicht die kuwe - drehzahl.


naja MIR brauchst du das jetzt nicht nochmal versuchen zu erklären. Ich habe noch richtig den Beruf des Drehers gelernt, dazu gehörte auch das weite Feld der Getriebeberechnung für Vorschub und Gewindesteigung und ja das ist eine feste Größe in jedem Getriebe: z1:z2=n1:n2... nun zur Elastizität:...aber um die eingestellten Drehzahlen, sprich Schnittgeschwindigkeiten, bei entsprechender Schnittbelastung zu halten ...ohh Wunder... stieg dann die Ampérezahl ...

Diese elastische Komponente ist bei der Brennkraftmaschine nunmal die unterschiedliche Füllung und die daraus resultierende Kraft... so ist es nunmal!

An den Rennmaschinen habe ich in den 80gern den ganzen Kram noch mit selbstgeschriebenem GW-Basic Program berechnet. Aber elastisch war das ganze immernoch...

Gute Nacht

heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 280
Registriert: 20. August 2016 00:07


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste