Speichenbruch Beiwagenrad Innenseite

Für das Dingeling und deren Treiber

Speichenbruch Beiwagenrad Innenseite

Beitragvon fredl » 12. Juli 2021 07:35

Servus Gemeinde,

uns sind am Samstag bei der Rückfahrt vom Moldaustausee 10 Speichen in Reihe auf der Innenseite vom Beiwagenrad gerissen :smt013
O.K. die Speichennippel am Motorrad kontrolliere ich schon regelmäßig und auch auf die Aussenseite des Beiwagenrades hab ich gelegentlich ein Auge geworfen!
Somit habe ich evtl. ein oder zwei lose Speichen an der Innenseite des Beiwagenrades nicht rechtzeitig erkannt und das Unglück nahm seinen Lauf!
Gott sei Dank hat unser Chinamädel ein Reserverad und somit war ich nach einer halben Stunde wieder flott!

Jetzt die Fragen an Euch:
Wie oft sind Euch schon die Speichen am Nippel ausgerissen?
War da nur eine betroffen oder so wie bei mir gleich mehrere?
Ist beim Einbau der Speichen auf Irgendwas zu achten, oder kann ich die neuen Speiche einfach einsetzt und leicht anziehen und die Gegenseite mit kontrollieren?
Ich bin für jeden Tipp dankbar!
Ich fahr heute Nachmittag zum Lois und hol mir Ersatzspeichen (da gibt es aber anscheinend unterschiedliche Gewinde???) sowie auch Bremsbeläge, denn die sind auch schon relativ dünn!
Hoffenlich klappt alles, denn am 22.07. wollen wir mit unserem Chinamädel an die Nordsee starten und die Gegend um Tönning unsicher machen :D
Gespanngrüße

Fredl
A bisser´l wos geht immer
Benutzeravatar
fredl
 
Beiträge: 27
Registriert: 25. März 2009 20:22
Wohnort: Pfarrkirchen

Re: Speichenbruch Beiwagenrad Innenseite

Beitragvon g-spann » 12. Juli 2021 08:15

Hi,
im Idealfall sind die eingeschraubten Speichenenden bündig mit der Nippeloberkante...damit hat der Nippel eine größere Stabilität...steht die Speiche nicht weit genug in den Nippel, hat der Nippel oben Platz, sich zusammen zu drücken und bricht dann am Kragen...ist die eingeschraubte Gewindlänge zu kurz, kann auch das Gewinde am Nippel ausreißen...
Was davon jetzt bei dir passiert ist, ist mir nicht ganz klar, aber das sind m.E. die hauptsächlichen Fehlerursachen, wenn die Speichenverbindung an dieser Stelle reisst.
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 140
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Speichenbruch Beiwagenrad Innenseite

Beitragvon 4Bikes10Räder » 12. Juli 2021 18:52

Hallo Fredl,
eine Zeitlang dachte ich, ich wäre der Einzige, der seine Jialing zum Speichenbruch verleitet.
Aber hier und da ist das auch schon bei anderen aufgetreten.
Ein genaues Muster wann oder warum habe ich noch nicht ausmachen können.
Allerdings war es bisher immer auf der Seite der Bremsscheibe. Und immer der Nippel am gekröpften Ende der Speiche, an der Nabe, nie an der Schraube außen.
Inzwischen aber geht bei mir aber seit vielen km keine Speiche mehr flöten.

Eine Vermutung war, dass es am Material liegt, und habe mir teuere Speichen fertigen lassen, Made in Germany, mit etwas größerem Durchmesser.
...die haben sich aber auch nicht besser oder schlechter gemacht. Außer, dass ich jetzt Räder mit verschiedenen Speichen habe, und so immer zwei verschiedene Speichenschlüssel und zweierlei Ersatzspeichen mitführen muss.

Die Original Jialing-Speichen sollten aber weder einen anderen Durchmesser noch unterschiedliche Schraubnippel haben!

Wenn ich mal Speichen wechseln musste, dann ging das recht problemlos. Ggf. muss man die Nachbarspeiche lösen, um die Neue einfädeln zu können. Dann alle schön auf gleiche Spannung bringen, das hat bei mir gereicht.

Ach, und damit wir hier nicht nur drögen Text haben, noch ein Bild aus meinem Archiv. Da waren bei mir ein paar Speichen angebrochen, und dann habe ich... das BW-Rad nochmal extra belastet. Knack!
Bild

Ciao,
Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 195
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Speichenbruch Beiwagenrad Innenseite

Beitragvon fredl » 12. Juli 2021 20:10

Danke Klaus für Deine Antwort :grin:
Bei mir war der Bruch auch auf der Bremsscheibenseite und auch am Nippel-Kopf.
Demnach hast Du nie nach dem Speichenwechsel das Rad neu Zentrieren lassen?
Ich konnte jetzt nach dem Einbau der neuen Speichen keinen signifikanten anderen Seitenschlag bzw. Höhenschlag zu den anderen Felgen messen!
Ich werde mal die nächsten km die Speichen und das Seitenwagenrad intensiv beobachten!
Auch die Bremsbeläge waren am Seitenwagen nach 10 tkm wie beschrieben schon ziemlich am Ende!
Waren die Beläge bei Dir auch unterschiedlich abgefahren?.
Gespanngrüße

Fredl
A bisser´l wos geht immer
Benutzeravatar
fredl
 
Beiträge: 27
Registriert: 25. März 2009 20:22
Wohnort: Pfarrkirchen


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast