Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Für das Dingeling und deren Treiber

Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon klafin55 » 18. Dezember 2013 23:18

Hallo, Jialing-Fahrer,

allzu viele wird es ja noch nicht geben, aber ich hoffe, der Kreis wird immer größer, denn das Teil macht wirklich einen Riesen-Spass.

Natürlich muss man es ein wenig an seine Bedürfnisse anpassen, aber das gilt für jede andere Maschine auch. Folgendes habe ich geändert:

1. Die Kontrolllampen sind höchstens bei Neumond sichtbar, wenigstens für die Blinkerkontrollleuchten habe ich zwei zusätzliche LEDS im Cockpit montiert.

2. Licht ist gut gemeint mit dem Doppelscheinwerfer, aber nicht zu Ende gedacht. Ich habe die schwächlichen 35 Watt-Birnen getauscht und die Schaltung so geändert, dass bei Fernlicht nur links das Fernlicht angeht und rechts das Abblendlicht bleibt, dadurch wird die Nahfeldausleuchtung bei Fernlicht viel besser.

3. Federung war mir viel zu hart, auf Schotterwegen und auf der Ligurischen Grenzkammstrasse kaum erträglich. In die Telegabel dünneres und etwas weniger Öl und im Federbein für den Beiwagen eine weichere Feder machte das Ganze viel komfortabler. Die Federwege sind recht knapp, durchgeschlagen hat bisher trotzdem nichts.

4. Kofferraum: Ist nicht abgetrennt, bei Regen sammelt sich dort Wasser, Trennwand gebaut, abgedichtet und abschließbar gemacht.

5. Beiwagenlenkung auf vollen Linkseinschlag umgebaut, siehe meinen Beitrag dazu.

6. Reifen: sehen martialisch aus, geben aber bei Schlamm und Nässe schnell auf wegen dem durchgehenden Mittenprofil: Profilschneider in ebay besorgt und in der Mitte Stollen geschnitten, der Effekt ist gerade jetzt beim Fahren deutlich spürbar.

7: Rostschutz: Die empfindlichen Chromräder will ich über den Winter retten, der Beiwagen steckt voller toter Winkel, in denen sich das Wasser sammelt: Alles großzügig in Korrosionschutzwachs getaucht, bin gespannt, wie ich das im Frühling wieder runterbringe.

8: Ansonsten der Standardkram, Handschützer, Heizgriffe, Scottoiler, Steckdose im Cockpit auf Dauerplus, anständiges Werkzeug plus Elektropumpe und Wagenheber im Seitenwagen, Abdeckhaube für den Seitenwagen bei Motorwerk bestellt und montiert, passt prima.

9. Die Verkleidungsscheibe ist effektiv, aber sehr laut, eine etwas größere Aufsteckscheibe schaffte da Abhilfe.

10. Noch geplant: Scheibe für den Beiwagen, möchte dafür aber nicht in die Beiwagenkarosserie bohren, sondern den Maschinengewehrhalter nutzen, dafür habe ich noch keine gute Idee. Ich fürchte auch, dass dann der recht bescheidene Spritverbrauch ansteigt, bisher bei 5 bis 6 Litern/100km.

Was habt Ihr so umgebaut? Bin sehr gespannt und freue mich über jede Anregung!

Grüße an alle Jialing-Fahrer und an alle, die es noch werden wollen!

Euer Klaus aus München
klafin55
 
Beiträge: 20
Registriert: 17. Dezember 2013 12:47

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon motorang » 19. Dezember 2013 09:32

:wow:

Ned schlecht

Hallo Klaus, welchen Profilschneider hast Du Dir denn geleistet, und wie tut er?

Gryße!
Andreas, der motorang
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2594
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Lordhelmchen » 19. Dezember 2013 22:31

Hallo Klaus aus München,
Deine Aufstellung ist bemerkenswert!
Aber ich glaub Du überforderst die Neulinge wie mich etwas. :D

zu 1.: Blinkerkontrolle muss ich noch was nachrüsten weil Tagsüber nicht zu sehen - LED's schienen mir auch logisch - wenn möglich in die originalen Leuchten integriert aber laut dem Klaus aus Erlangen schwierig, da Kombiinstrument und verschweißt - mal sehen was geht!

zu 3.: Federung ist mir auch zu hart und muss 'n bischen nachgebessert werden aber schon klar warum : Die ist ausgelegt für drei Chinesen mit dem...äh... Kontrabass, Munkiste dazu und Verpflegung für die Kompanie....oder?
Welche Federn hast du verwendet und sind die jetzt tendenziell zu weich? Und lass das nicht den Tüv hören.
Allerdings bin ich nicht verwöhnt mit Komfort und so.
Gabel arbeitet zufriedenstellend und muss bei mir nicht verbessert werden.
Die Sitzbank bekommt noch ein Gel- oder Luftkissen verpasst - momentan hab ich da ein warmes Lammfell!

zu 4.: Das ist mir auch als Erstes bei der Probefahrt in den Sinn gekommen - Was hast Du als Trennwand verwendet ?
Also ich werde eine einfache Tafel Blech nehmen, rundum Abkanten ( oben für einen Dichtungskeder ) und vernieten.

zu 6.: Ja, ich weiß dass die Reifen wenig Selbstreinigung ( fuhr schon etliche Kilometer mit einem eingeklemmten Kiesel ) haben und zu hart sind, aber werde mir keinen Reifenschneider leisten, da mir dafür einfach zu teuer. Vielleicht finde ich mal Jemand der sowas verleiht oder so.

zu 7.: Beim Kauf war bei mir eine Dose Hohlraumwachs und eine Dose Korrossionsschutzwachs dabei die ich verteilt hatte.
Das war mir aber zu wenig und ich habe mir noch ein paar Korrossionsschutzwachsspraydosen im Net. ( 6Euro/Stück ) besorgt und großzügig nochmal eine Dose verteilt.

8.: Alles klar soweit, ist Standart aber welchen Scotti hast du?

9.: Habe mir ausgedacht dass ein als V geschnittenes Stück Makrolon oder Plexi als Zwischenstück zwischen Konsole und der Scheibe auch funkt da bei mir effektiv nur 5 - 10cm an der Höhe fehlen und ich die meiste Zeit mit dem Jethelm unterwegs bin...

Bei mir noch geplant : Befestigung der Beiwagenabdeckung mit Knöpfen/Spriegeln/Drehwirbeln oder Ähnlichem. Noch kein Plan was da Gut und Günstig machbar ist.

Weiteres folgt irgendwann, auch eine Beiwagenscheibe - wobei ich glaube dass die Befestigung am Kontrabasshalter eher konstuktiv schwierig zu bewerkstelligen sein wird in Betracht auf die Abdichtung zum Boot hin damit es dazwischen nicht zieht.

Wer schon was gemacht hat möge doch das bitte in einem Extra Fred vorstellen so als Anregung.

OK, also bis denn :D
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon klafin55 » 19. Dezember 2013 22:53

Hallo, Peter und Andreas,

danke für die Rückmeldung! Ich mache am Wochenende ein paar Fotos und melde mich dann zu den Fragen, auch zum Thema Beiwagenlenkung.

Gruß
Klaus aus München
klafin55
 
Beiträge: 20
Registriert: 17. Dezember 2013 12:47

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon klafin55 » 21. Dezember 2013 22:19

Hallo, Andreas und Peter,

mittlerweile konnte ich die gewünschten Bilder machen:

Profilschneider 1.JPG


Reifenprofil.JPG


Scottoiler 1.JPG


Aufsatzscheibe.JPG


Kofferraum 1.JPG


Kofferraum 2.JPG


Zu den zusätzlichen Blinkerkontrollleuchten: Das Kombiinstrument muss man dafür nicht öffnen, den Strom zapft man aus den Kabeln für den linken und rechten Blinker vorne. Die LED-Kontrollleuchten gibt es bei Polo oder Louis, einfach über dem Cockpit zwei Löcher dafür in die Plastikverkleidung bohren, dass die ursprünglichen Kontrolleuchten weiter mitblinken stört ja nicht, man sieht sie eh kaum.

Zur weicheren Feder am Beiwagen: Ich habe einfach eine Feder aus meinen Werkstattbeständen genommen, die ich mir mal als weichere Feder für eine BMW 1200 GS hinten bestellt habe, hat zufällig gepasst. Man kann auch seriös ausrechnen, welche Federstärke man braucht. Dazu muß man die Radlast am Beiwagenrad am besten mit Beifahrer wissen und das Verhältnis Länge der Schwinge zu Länge der Federbeinanlenkung und die Feder dann so dimensionieren, dass sie etwa 10 bis 20 Prozent nachgibt. Der Dämpfer ohne Feder ist so hart, dass er nur nachgibt, wenn man im Schraubstock mit dem Gummihammer draufhaut. Wahrscheinlich ginge das sogar ganz ohne Feder :D

Natürlich ist Federhärte immer abhängig vom eigenen Gewicht, vom persönlichen Geschmack und wo man herumfährt. Hier in Deutschland kam ich damit klar. Letzten Sommer bin ich mit Frau in den italienischen Seealpen auf den Schotterstraßen dort unterwegs gewesen, da wurde schnell klar, dass das so nicht geht, am Ende sind wir nur noch Asphalt gefahren. Mal sehen, wie sich die geänderte Federung im nächsten Sommer dort bewährt.

So weit so gut. Bin gespannt was die anderen Jialing-Fahrer so gebastelt haben. Postet zuhauf :grin:

Viele Grüße
Klaus aus München
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
klafin55
 
Beiträge: 20
Registriert: 17. Dezember 2013 12:47

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Lordhelmchen » 23. Dezember 2013 21:48

Hallo Klaus,
Danke für Deine Ausführung und die Bilder!
Schöner Profilschneider, das Profil hätt ich auch so gemacht.
Vielleicht verleiht man mir so ein Teil mal, werd mal in dem Nachbarort fragen, dort hat es einen Reifenservice.

Nun zum Scotty: Ist der schon von der elektrivizierten Version? Hab noch Einen mit Unterdruck und überlege noch wo ich den Unterdruck her bekomme....

Die Trennwand ist schön - Alu auf Stahl? Wie war das mit der Reihenfolge der chemischen Elemente? Hoffentlich übersteht das einige Winter. Ach so, Silikon zieht Wasser aber bei Pflege passt scho.

Blinkerkontrollen: hatte heut mal das Kombiinstrument in Händen und werd es b. G. mal öffnen - aber erst nach der Garantie oder so.

Zum Anderen komme ich noch und mit Federn bin ich grad mit meiner Suzuki DR650SE am probieren und hab noch ein paar Stück im Lager.

Frohe Weinacht an Alle !!!

Peter

Ach ja : Mein Scheinwerferlicht ist zu tief eingestellt, was muss ich denn alles wegschrauben um an die Einstellmöglichkeiten zu kommen? Na, die hab ich nämlich auch noch nicht gefunden......und laut Handbuch etwas ...äh..einfach beschrieben das Ganze.
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon klafin55 » 25. Dezember 2013 22:31

Hallo, Peter,

das Problem mit Alu auf Stahl ist mir schon bekannt, aber das halte ich für vernachlässigbar, bei jedem Motorrad gibt es jede Menge Kontakte Alu-Stahl. Das Blech für die Kofferraum-Abtrennung muss man sich mühevoll zurechtschneidern, da kam es mir eher auf leichte Verarbeitbarkeit an. Außerdem ist der Beiwagen voller versteckter Winkel, in denen sich das Wasser sammelt, ein Rost-Problem wird er auf lange Sicht ohnehin, wenn man da nicht stets dranbleibt.

Das Kombiinstrument habe ich schon mal geöffnet, das bringt aber nichts, da sind LEDs für die Kontrollleuchten auf der Platine eingelötet, die gegen hellere auszutauschen würde ich nicht riskieren. Einfacher und schneller ist es, zusätzliche Kontrollleuchten für die Blinker einzubauen.

Das Licht kannst Du m. E. nur einstellen, wenn Du die Cockpit-Abdeckung entfernst, dann kommt man an die Einstellschrauben für die Scheinwerfer heran. Die Verkleidung ist in wenigen Minuten ausgebaut, sind nur ein paar Schrauben. In der Bedienungsanleitung entsteht der Eindruck, man könnte die Scheinwerfer auch von außen einstellen, aber wie das gehen soll, habe ich nicht herausbekommen.

Schöne Festtage noch an alle Jialing-Fans

Klaus aus München
klafin55
 
Beiträge: 20
Registriert: 17. Dezember 2013 12:47

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon klafin55 » 25. Dezember 2013 22:44

Hallo, Peter,

den Scottoiler habe ich noch vergessen, das ist einer auf Unterdruckbasis, kleines Loch in den Ansaugstutzen bohren, mit elastischer Dichtmasse Schlauchstutzen für den Unterdruckschlauch einsetzen, fertig. Manche haben da Vorbehalte und wollen den Ansaugstutzen nicht beschädigen, aber ich habe das schon oft gemacht, ohne dass es Probleme gab. Kann man auch wieder rückgängig machen, indem man in das Loch im Ansaugstutzen einen kleinen Stopfen mit Dichtmasse einsetzt.

Elektrische Aktivierung wäre mir auch lieber, ist schneller zu montieren, außerdem muss man diese Kettenöler oft mal nachstellen, bei der Elektrovariante muss man zum Einstellen nicht ewig den Motor laufen lassen, da genügt es, nur die Zündung einzuschalten.

Schöne Festtage noch an alle Jialing-Fans

Klaus aus München
klafin55
 
Beiträge: 20
Registriert: 17. Dezember 2013 12:47

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Zweiradantrieb » 27. Dezember 2013 20:16

Sodele, was haben wir denn schon gepimpt ?

Als erstes Heizgriffe, klar. Dann eine Scheibe für die beste Beifahrerin von allen, zusammen mit der modifizierten Plane vom Bart ein echter Gewinn !

Bild

Dann noch Kniebleche aus Kunststoff von Ural, leider kein Bild momentan.

Die Hahnbaumalm hat gezeigt das es noch etwas Schutz vor allem für den Schaltfuß braucht, weiter die Scheibe zu erhöhen ist - ich bin ja nun mal normalgroß...

Bereits bestellt ist eine neue Sitzbank damit ich die modifizieren und erträglich machen kann: Wie gesagt, bin normalgroß und normalschwer, nach 100km tut mir sowas von der Poppes weh ... die Bank ist bretthart und die Mulde unwyrdig tief - geht gar nicht !

Die Blinkerkontrollleuchten sind wirklich kaum zu sehen, aber Blinken wird eh überschätzt, kann man mit leben.

Richtig ist das das Fahrwerk eher hart abgestimmt ist - aber das ist halt kein Sofa sondern ein Gespann für Böse, und da muss das auch fette Schläge abkönnen. Nur der Sitz ! Ich meine das ist der Hauptgrund für die Klage über die harte Abstimmung meines Vorredners ...

Ansonsten sehr zufrieden, auch das Töchterchen ist mit den Fahreigenschaften (und vor allem den guten Bremsen, der Ganganzeige, der Tankanzeige, dem E-Starter, dem einfach zu bedienenden Rückwärtsgang und viele Details mehr) sehr glücklich. Der Motor klingt kernig und der Krümmer glüht - gelobt seien die Abgasbestimmungen - aber zieht hervorragend in allen Lebenslagen.

In diesem Sinne,
ölige Grysze
Georg

PS: 193cm/95kg, wer's wissen will...
Moppeds:
HMO-BMW-Gespann 1980 im Aufbau
Jialing JH600A-B Gespann "Dingeling"
BMW R1100RS EML "Blaue Elise"
BMW R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel-Roller A103-1 "Julius Schnorr von Carolsfeld"
Steyr 680g 1968 "Ruedi"
...und immer noch zu wenig !
Benutzeravatar
Zweiradantrieb
 
Beiträge: 130
Registriert: 26. Dezember 2013 22:40
Wohnort: Duisburg

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Lordhelmchen » 28. Dezember 2013 00:11

Hallo Georg,
schön dich hier begrüßen zu dürfen. :)

Also ich habe heut nur zwei Kleinigkeiten gepimpt:
1. Den Sitz im Beiwagen da hab ich die Lehne in der hintersten Stellung des Sitzes jetzt bis fast an die Kofferraumklappe gebracht.
Wie? Ganz einfach die Lehne vom Sitz geschraubt ( - wird auf jeder Seite mit zwei M8 Sechskantschrauben gehalten - ) und hab die Schraubenlöcher einfach mit der Rundfeile soweit bearbeitet dass die Lehne nach der Montage mit zusätzlichen Karosseriescheiben nun weiter hinten steht.
Das ermöglicht jetzt für den Beifahrer eine nicht so streng aufrechte Sitzposition und ist somit bequemer.

2. Das Reserverad am Beiwagen habe ich abgeschraubt und auch noch mit Korrosionsschutzwachs behandelt.
Bei der Gelegenheit fiel mir auf dass die Befestigungsschraube nicht besonders fest geschraubt war ...
Habe daraufhin in den Sechskantkopf ein 4mm-Loch durchgebohrt um einen Sicherungsdraht anzubringen.
Nun kann es sich nicht mehr unbeabsichtigt lösen!

@KLAFIN: Hi Klaus, habe auch kein Federbein mit "Dose" am Beiwagen - wollt es nur mal wissen.
Und das Federbeim lässt sich wohl zerlegen, hat Innen so Aussparungen für einen Hakenschlüssel.
Ob da Druck drauf ist kann ich noch nicht sagen denn ich hatte die Feder noch nicht raus und den Dämpfer zusammengedrückt - ob die Stange wohl drin bleibt oder mit Gegendruck :smt004 wieder raus kommt ???

Gruß
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon EX Jonas-Treiber » 30. November 2014 09:23

Ich habe anhand der Fotos gesehen, wieviele Befestigungspunkte auf dem gestuften Rahmen für das Boot ist. Hat Jemand schon mal ein anderes Boot montiert? Das originale Boot gefällt mir überhaupt nicht. Das dritte , sollte viertes, das Reserverad heissen, bräuchte ich eigentlich nicht. Ich habe gestern die Jialing von Burkhard fahren dürfen und bin schlicht begeistert. Es erinnert mich (fahrwerksmäßig) an meine MZ ES 250/2. Wobei Motor und Bremsen nicht vergleichbar sind........

Gruß Walter
Zuletzt geändert von EX Jonas-Treiber am 30. November 2014 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
EX Jonas-Treiber
 
Beiträge: 165
Registriert: 2. Oktober 2009 17:37

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Stephan » 30. November 2014 10:18

Öh, ohne drittes Rad isses aber kein Gespann mehr?!?


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11778
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Mick Bogtrotter » 30. November 2014 10:38

Kufe für'n Winter?
Aunty Social and Lady Clonk'n'shift inspired by John Jameson & Son.

Thou shalt not bow down and worship nor serve the God Of Chrome, for he is a false god and will not get thy butt home.
Benutzeravatar
Mick Bogtrotter
 
Beiträge: 847
Registriert: 2. Oktober 2013 13:49

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon EX Jonas-Treiber » 30. November 2014 10:40

Ok, Ihr habt Grund zum Lachen, natürlich war gemeint:

sollte viertes, das Reserverad heissen, das bräuchte ich eigentlich nicht.

Gruß Walter, der so früh am Morgen dreimal (viermal) lesen sollte, dann erst auf Senden drücken...........
Zuletzt geändert von EX Jonas-Treiber am 30. November 2014 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
EX Jonas-Treiber
 
Beiträge: 165
Registriert: 2. Oktober 2009 17:37

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Zweiradantrieb » 30. November 2014 18:15

Anderer Beiwagen:

Nun, das scheint möglich, schau' mal hier:
viewtopic.php?f=46&t=11305#p147526

Nach kanpp 10.000km wüßte ich aber nicht wieso, ausser dem mangelnden Schutz des Beifahrers, was sich aber durch eine selbstgebaute Scheibe leicht beheben läßt:

- der Beiwagen ist riesig groß, da passen auch normalgroße Beifahrer wie ich rein (in den Ural nicht)
- der Kofferraum ist ebenfalls schön geräumig
- die Klappe stabil und mit Zurrösen versehen

OK, es regnet in den Kofferraum rein, kann man aber auch pimpen.
Moppeds:
HMO-BMW-Gespann 1980 im Aufbau
Jialing JH600A-B Gespann "Dingeling"
BMW R1100RS EML "Blaue Elise"
BMW R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel-Roller A103-1 "Julius Schnorr von Carolsfeld"
Steyr 680g 1968 "Ruedi"
...und immer noch zu wenig !
Benutzeravatar
Zweiradantrieb
 
Beiträge: 130
Registriert: 26. Dezember 2013 22:40
Wohnort: Duisburg

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon paolo » 20. Dezember 2014 21:21

im Netz gefunden
Rammschutz zur "Uralabwehr" :D
HG Paolo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
paolo
 
Beiträge: 17
Registriert: 1. November 2014 18:30

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Nordmann » 20. Dezember 2014 21:38

Da passen ja noch mal zwei dicke Ortlieb Packsäcke vorne drauf! Klasse!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Basic » 20. Dezember 2014 21:45

-
Zuletzt geändert von Basic am 1. Mai 2015 09:07, insgesamt 1-mal geändert.
Basic
 

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Nordmann » 20. Dezember 2014 21:48

Irgendwie fang ich an das Ding zu mögen...! :grin:

Es ist und bleibt hässlich.....aber so als Wintergespann........öhmmm....jooo!
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1216
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon 4Bikes10Räder » 20. Dezember 2014 23:36

Mensch Paolo,
wie kommst Du denn auf die Idee, eine Jialing müsse eine Ural abwehren?
Nur weil mir so ein sprunghafter 2WD die Seite zerbeult hat?
Ich gebe zu, mit derlei Rammschutz hätten die Kampfspuren ganz anders ausgesehen.
Ein wenig neidisch schaue ich schon auf dieses "Exoskelett" auf dem Foto.

Da hat sich jemand ja richtig Mühe gegeben beim pimpen seiner Jialing.
Schön auch Details wie der Efeu am Reserverad oder die Batterie an Zusatzscheinwerfen an der Bootsschnauze.

Da sage mal einer, die Chinesen würden keine Custom Bikes mögen.

-Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 174
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon paolo » 21. Dezember 2014 15:59

Ja, Klaus,
die sind recht kreativ beim Customizen, so ein Dach-Gepäcksträger hat schon was :-)

aber auch kleine praktische Dinge werden verbaut, wie z.B. der Spritzschutz am vorderen Kotflügel der Solo.

HG Paolo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
paolo
 
Beiträge: 17
Registriert: 1. November 2014 18:30

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Zweiradantrieb » 3. Januar 2015 19:36

Moin,

heute das Abenteuer Kniebleche erfolgreich abgeschlossen. Sieht schräg aus, ist es auch, aber egal: Es geht heuer zum Tauerntreffen und zum unglaublichen Eisarsch nach Norwegen:

http://forum.motorang.com/viewtopic.php ... 06#p191114

Und da müssen Füßchen und Beine geschützt werden. Unglaublich wie das Dingeling saut, kenne ich von der Ural nicht. Der vordere Kotflügel ist schlicht ein Witz, viel zu klein. OK, wer nur im Sommer fährt ... :lol:

Ach ja: Es gab letztens die Lenkerstulpen von Wunderlich für 59,00 EUR, jetzt wieder 99,00 EUR, die sind hervorragend weil groß und lang. Paßt sogar über montierte Acerbis-Lenkerschalen, so mag ich das. Bis 0°C geht es jetzt mit Sommerhandschuhen !

Bild
Moppeds:
HMO-BMW-Gespann 1980 im Aufbau
Jialing JH600A-B Gespann "Dingeling"
BMW R1100RS EML "Blaue Elise"
BMW R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel-Roller A103-1 "Julius Schnorr von Carolsfeld"
Steyr 680g 1968 "Ruedi"
...und immer noch zu wenig !
Benutzeravatar
Zweiradantrieb
 
Beiträge: 130
Registriert: 26. Dezember 2013 22:40
Wohnort: Duisburg

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Basic » 5. Januar 2015 11:16

gelöscht
Zuletzt geändert von Basic am 2. Februar 2015 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Basic
 

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Lordhelmchen » 5. Januar 2015 21:13

Hallo Peter,
hab mich auf Deiner Page mal eingelesen.....
Dein Umbau ist respektabel gelungen.
Deine Jialing wird Dir bestimmt noch viel Freude machen .
Viel Spass noch damit
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Gustavson » 6. Januar 2015 09:20

Basic hat geschrieben:1. Für die österreichische Zulassung die Verbreiterung des Beiwagenkotflügels


Guten Morgen,

darf ich fragen, wozu das mit dem Kotflügel?
Hat dem österr.TÜV mal wieder die europ.L4-Zusassung nicht gereicht?
Nationales Recht vor Internationalem Recht?

Deine Klammer für die "Feststellbremse" an einer hydr.Bremse wurde aber soo vom österr.TÜV abgenommen?

Sorry wenn die Fragen hier in "Umbauten" nicht erwünscht sind.

Gruß aus Tirol

Gustavson
Nie zu wenig, was genügt. Lucius Annaeus Seneca
Benutzeravatar
Gustavson
 
Beiträge: 61
Registriert: 4. Januar 2014 11:46
Wohnort: Tirol

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Stephan » 6. Januar 2015 09:32

Das Problem mit dem Kotflügel kann auch in der BRD auftauchen. Das BW-Rad muß wohl in seiner Breite komplett abgedeckt sein. . .


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11778
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Basic » 6. Januar 2015 10:59

gelöscht
Zuletzt geändert von Basic am 2. Februar 2015 16:32, insgesamt 2-mal geändert.
Basic
 

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Gustavson » 6. Januar 2015 11:50

Hallo Peter,

meine Frage war nicht "agressiv" gemeint, eher der Tatsache geschuldet daß ich eben auch schon meine Erfahrungen mit der Eigeninterpretation der Prüfer gemacht habe, sorry wenn es falsch rüberkam.

Das mit der Verbreiterung des Schutzbleches war mir neu, bzw. war ich der Meinung wenn es eine L4 gibt, dann paßt es in ganz Europa, außer ein Prüfer will mal wieder seine Auffassung von nationalem Recht gegen EU-Recht durchbringen. Das es Sinn macht den zu verbreitert ist keine Frage, finde ich optisch sogar sehr gut gelöst.

Wegen der Klammer am Handbremshebel war ich nur etwas verwundert, würde so hier bei mir in Tirol nicht durchgehen.
Allerdings habe ich an meinem Gespann gar keine Feststellbremse, werde die mal aus Eigeninteresse nachrüsten.
An meinem Gespann ist vorne und hinten ein hydrl.System, also mit der Klammer so nicht zulässig, gleichzeitig am Beiwagenrad eine mech.Bremse, allerdings mit der hydrl.Fussbremse mech. sehr eigenwillig gekoppelt, hat allerdings eine Einzelgenehmigung!

Danke für die Antwort, dieses Jialinggespann interessiert mich immer mehr :D

Gruß aus Tirol

Gustavson

1.Bild und 2.Bild
Nie zu wenig, was genügt. Lucius Annaeus Seneca
Benutzeravatar
Gustavson
 
Beiträge: 61
Registriert: 4. Januar 2014 11:46
Wohnort: Tirol

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon richard III » 23. März 2016 23:00

Hallo Jialing Freunde jetzt habe ich auch etwas umgebaut.
Kenda Reifen nachgeschnitten.
Heizgriffe und Handschützer angebaut.
Große Steckdose gegen kleine ausgewechselt mit direktem Batterieanschluss. Das vorhandene Anschlusskabel für Heizgriffe benutzt und sichtbare Blinkerkontrolleuchten eingebaut.
Strebe im rechten Fußbereich abgeflext.
Sitzbank neu, höher und besser, polstern lassen.
Hohe Scheibe angeschraubt.
Tankring für kleinen Tankrucksack montiert.
Tritt am Seitenwagen in vorhandene Rahmenrohre gesteckt und alle erreichbaren Rohre mit Wachs eingesprüht.
MO-Hebebühne für Gespann umgebaut.
Fehlt noch: SW-Trennwand, andere SW-Plane und SW-Unterbodenschutz.
Eigentlich alles aus dem Jialing Forum abgekupfert.
Grüße, viel Spass und keine Unfälle im neuen Jahr Richard III
richard III
 
Beiträge: 61
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon 4Bikes10Räder » 26. März 2016 00:23

Hallo Richard,
na, da haste aber den ganz großen Rundumschlag gemacht.
Also ich habe viele Monate gebraucht um mein Gespann so weit zu bringen.
Hah! Aber einen Kettenöler haste nicht aufgelistet! Vergessen hier zu nennen oder bist Du bekennender Sprühdosenkettenschmierer?

Oh, und hast Du mal 1-2 Fotos von dem Tankrucksack? Ich würde gerne sehen wie er der Jialing so zu Gesicht steht.

Mit Deiner Ausstattung hast Du jetzt eine Jialing Modell Premium Tour Deluxe :-)

Ciao,
Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 174
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon richard III » 26. März 2016 11:07

Hallo Klaus
Bin Ketten-Sprüh-Bekenner. Hat bisher immer geklappt. Die Funktion von den "automatic-Ölern" ist m.E. noch
nicht optimal.
Fahre heute zu POLO, erwerbe den QBAG Quicklock Tankrucksack. POLO Katalog 2016 Seite 344.
Fotos einstellen kann ich noch nicht. Werde mich erkundigen.
Muß noch mit den Display Einstellungen üben.
Kann mir jemand, in verständlicher Sprache erklären, wie ich die doofe Lichtschaltung wieder auf "ganz aus"
bekommen kann? Beim Basteln an der Elektrik brennt jetzt immer das volle Licht bei eingeschalteter Zündung. Der eigentliche Lichtschalter betätigt jetzt nur die Armaturenbeleuchtung. Ja ich weiss, das ist Vorschrift heute.
Habe noch etwas vergessen. Anderen Lenker mit Erhöhungen und Handschützern angebaut.
Garmin ZUMO mit extra Steckdose und ALU Topcase von TT (war bisher auf allen meinen MO´s) aufgeschraubt.
Fußablage für rechtes Füsschen an Rahmenrohr gebastelt.
Tschüss, bis später Richard III
richard III
 
Beiträge: 61
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon Lordhelmchen » 26. März 2016 19:05

Hi richard III,
Mann da warst aber fleißig ! Meinen Respekt !
Ich muss zugeben dass ich in der kalten Jahreszeit mangels heizbarer Garage eher keine Lust zu Basteln hab.
Soll aber nicht heißen dass die Ping da nur rumsteht - die ist schließlich ein Allwetterfahrzeug.

Berichtet nur weiter von den Veränderungen und Erfahrungen mit der Chinesin.

bis denn
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon dreckbratze » 28. März 2016 15:24

kannst du nicht einfach nen kippschalter im lampentopf versenken um den hauptscheinwerfer auszuknipsen?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2132
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon dreckbratze » 28. März 2016 15:26

äh, ich meine armaturenbrett (hatte eher meine guzzi im kopf :oops: )
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2132
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Jialing-Fahrer: Was habt Ihr so umgebaut?

Beitragvon moving target » 29. August 2016 02:31

Guten Morgen Stammtisch,

auch meine Ding Dan Dog hat nun die erste Anpassung bekommen. Hab mir bei TaoBao, dem chinesischen eBay für umgerechnet 12€ eine Trennwand zwischen Sitz und Kofferraum bestellt. Das Teil past nicht ganz aber für lokale Verhältnisse und den Preis kann man ja nicht meckern :-)
Die Platte wird mit zwei Laschen an der Sitz- Konsole unten befestigt, oben müssen zwei Löcher seitlich in die Aufnahmen vom Kofferraumdeckel gebohrt werden.
wenn man das Teil so weit wie möglich nach vorne setzen will muss man auch noch an der Ecke oben (siehe Bilder roter Kreis) etwas aussparen.

Mein Fazit:

Wasserdicht wird der Kofferraum dadurch natürlich immer noch nicht aber Langfinger werden es bald schwere haben wenn ich dann noch das Schloss angebracht haben :D

Mechanisch eine simple und gute Idee. Wer sich etwas mehr Zeit nimmt, dem empfehle ich die Trennwand weiter nach vorne zu bauen. und so abzudichten wie es klafin55 weiter oben beschreibt. Die Version hier ist etwas simpler gemacht.

VG aus dem dem Heimatland der Jialing
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 67
Registriert: 28. März 2016 09:16


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste