Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Für das Dingeling und deren Treiber

Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon 4Bikes10Räder » 23. März 2014 17:38

Guten Tag liebe Jialing-Gemeinde und interessierte Leser,
bei meiner letzten Inspektion war auch der im Titel genannte "Ölabscheider" an der Reihe.
Zwischen dem Motor und der Entlüftung in den Luftfilterkasten sitzt ein Filterelement.

Ich glaube, dieser Filter hat Heuschnupfen. Zumindest sieht es bei mir im Frühling ähnlich in den Atmungswegen aus.

Diagnose: Gelber Schleim
Bild

Nach dem Nase putzen sieht es aber dann doch recht übersichtlich aus; 2 Filterelemente und etwas Stahlwolle.
Bild

Zur Übersicht: Hier sitzt dieser Filter, Bauteil 9. Schlauch 18 vom Kurbelwellengehäuse kommend führt in den Luftfilterkasten oberhalb des Luftfilters 2:
Bild

Nach meinem anfänglichen Staunen (iih, was ist das denn?) habe ich inzwischen rausgefunden, dass diese gelbe Wasser-Öl Emulsion nicht ungewöhnlich ist. Kondenswasser vermischt sich mit Öl. Fahrzeuge die oft in Kurzstrecke bewegt werden leiden wohl häufiger darunter als andere.
Ich werde meine Wartungsintervalle für diesen Filter etwas verkürzen und den Heuschnupfen meiner Jialing im Auge behalten. Eigentlich müsste - anders als bei mir - das Leiden im Sommer besser werden, und im Winter zunehmen.
Hatschi!

-Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 174
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Crazy Cow » 24. März 2014 11:50

4Bikes10Räder hat geschrieben:Nach meinem anfänglichen Staunen (iih, was ist das denn?) habe ich inzwischen rausgefunden, dass diese gelbe Wasser-Öl Emulsion nicht ungewöhnlich ist. Kondenswasser vermischt sich mit Öl. Fahrzeuge die oft in Kurzstrecke bewegt werden leiden wohl häufiger darunter als andere.


-Klaus


Nicht nur das. Von Klimaanlagen weiß man ja inzwischen, dass saugende Materialien (Schwämme) die reinsten Eiterherde sind. D.h.: solange da ein Schwamm im Filter ist, kommt das Wasser nicht nur aus dem Öldampf. Sein Wassergehalt entspricht immer mind. dem der äusseren rel. Luftfeuchtigkeit. Emulsion und Seifenstein sind vorprogrammiert. Stand der Technik sind Papierfilter oder Labyrinthe.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10386
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon eichy » 24. März 2014 18:24

Das ist kein Eiter sondern Nivea. Sowas hab ich im Öleinfüllstutzen meiner Enfield. Die KW-Entlüftung geht auf die Kette und schmiert diese reichlich.
Fuhrpark: BMW R1100RT, MZ-ETZ250(300), MZ ETS250, Stahmer GL1100Sidecar, Vespa GT, Royal Enfield 500Bullet, NSU Quickly, MZ TS250/1-PSW, Motobecane Mini-Moby, Freeliner, E-Scooter. Under Construction: MZ TS250/0, CZ453.
Dosen: Fiesta 1,5TDCI & VW Touran TDI DSG
Viele Grüsse:
http://www.eichy.de
Benutzeravatar
eichy
verstorben
 
Beiträge: 397
Registriert: 23. Oktober 2005 07:44
Wohnort: oberursel

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Lordhelmchen » 24. März 2014 20:11

Hallo Allerseitz,
Danke an den Klaus für den Artikel!
Hab da auch mal nachgesehen, ist ja nicht weiter schwierig das Teil von der Maschine zu lösen.... und mir wurde erstmal der Zutritt verwehrt, denn die Dose war zusätzlich verklebt!
Nicht nur fest zugeschraubt, sondern richtig mit Plastikkleber zu. Aah ja...
Das hat mich erstmal nicht gehindert das zu öffnen --> mit Hilfe des Schweizer Universalwerkzeugs :wink:
Auch bei mir war so "Motor-Nivea" drin. ( Dank an eichi für den Begriff ) :-)
Nicht ganz so viel aber deutlich.
Hab das Gehäuse samt Innereien erstmal dekorativ auf einer Zeitung ausgebreitet einen Tag abgewartet und siehe da, der Schlonz hat sich in die Zeitung zurückgezogen - oder wurde von dieser assimiliert.
OK, der "Schwamm" lieber Crazy Cow ist aus Keramik und so nur ein Filter.
Alles einfach wieder zusammengesteckt, die Dose verschraubt und auf die Werkbank gelegt - wo der auch Heute noch liegt weil ich einfach noch keine Eile hatte was zu tun... :-D
Bis denn mal
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Stephan » 24. März 2014 22:23

Bei den 2V Schraubern wird da oft eine dekorative Bierdose zweckentfremdet und die Entlüftung dorthin geführt. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11774
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Lordhelmchen » 24. März 2014 22:42

Stephan hat geschrieben:Bei den 2V Schraubern wird da oft eine dekorative Bierdose zweckentfremdet und die Entlüftung dorthin geführt. . .


Hallo Stephan,
Du hast nicht zufällig eine Tsingtao-Dose ?
Oder irgend Jemand ?

Nein, dann werd ich doch meine Kette damit schmieren... :lol:

Grüße
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Stephan » 24. März 2014 23:35

Tsingtao-Dose? Ich kenn nur die Literflaschen. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11774
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Crazy Cow » 25. März 2014 00:52

Lordhelmchen hat geschrieben:OK, der "Schwamm" lieber Crazy Cow ist aus Keramik und so nur ein Filter.

Bis denn mal
Peter



Hydrokultur?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10386
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon T. » 25. März 2014 09:08

Stephan hat geschrieben:Tsingtao-Dose? Ich kenn nur die Literflaschen. . .



Stephan



..ich nur die 0,5l... ;-)
T.Bild
Benutzeravatar
T.
 
Beiträge: 667
Registriert: 25. April 2011 00:27
Wohnort: Exil-Bayer, Leininger Land

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Bart Sanders » 24. August 2014 16:46

Lordhelmchen hat geschrieben:Hab da auch mal nachgesehen, ist ja nicht weiter schwierig das Teil von der Maschine zu lösen.... und mir wurde erstmal der Zutritt verwehrt, denn die Dose war zusätzlich verklebt!


Hallo, ihr Jialing Treiber!

Jetzt habe ich meine JH600 Solo (Pfui! Ist ein Gespannforum! Wo kommen wir denn hin!?) mal ihre regulare Wartung gegeben bzw. bin dabei das zu machen. Die Maschine hat jetzt etwas mehr als 5.000 Km und laut Handbuch ist diese Inspektion dann schon überfällig.

Was muss man tun? Nicht allzuviel. Ausser Sachen wie Kupplungshebel usw. evtl. einstellen, Ölwechsel, obiges Ölabscheidefilter sauber machen und das Luftfilter saubern. Ergebnis: Ölfilter kaum schmutzig, trotzdem eine neues reingesetzt. Luftlfilter kaum schmutzig, ausblasen und hopp wieder rein. Ölabscheidefilter: genau wie bei Peter! Verklebt!

Es ist aber einen Kleber der elastische Eigenschaften hat. Ich habe mal WD40 drauf gesprüht und dann mal abwarten ob es sich öffnen lässt.

Bin mal gespannt was ich da finde. Unsere JH600 Solo fährt nur lange Strecken, also ist die von mir damals vermutete und von Klaus dann vorgefundene Wasser-Öl Emulsion nicht oder nur wenig da.
Bart Sanders
 
Beiträge: 22
Registriert: 17. Dezember 2013 11:50

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Bart Sanders » 25. August 2014 09:56

Bart Sanders hat geschrieben:
Selbstzitat:

Bin mal gespannt was ich da finde.


Für euch Wissensbegierigen hier das Ergebnis. Das WD40 hat seine Arbeit wunderbar gemacht und den Kleber gelöst. Man muss dann doch mit einem Werkzeug den Deckel vom Boden abschrauben, aber da hilft das Werkzeug aus der Küche! Mit einem Hakenschlüssel (Werkstatt) und einen Deckelöffner (Küche) ging es wunderbar.

Einige Bilder weiter unten zeigen die ganze Sache. Wie vermutet: bei mir war überhaupt keinen Schlamm, nur ölig (soll auch so sein) und etwas verfärbt. Die Sachen in Benzin ausgewaschen und alles wieder montiert - ohne Kleber!

Jetzt muss noch frisches Öl rein und dann ist wieder Ruhe bis 10.000 Km. O ja, aber wohl alle 500 Km die Kette schmieren. Eine JH600 mit Kardanantrieb, das wäre was. Oder einen Scott-Öler..... :wink:

Gruss!

Bart Sanders (MOTORWERK, aber hier Privat)

Bild

Bild

Bild

Bild
Bart Sanders
 
Beiträge: 22
Registriert: 17. Dezember 2013 11:50

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Lordhelmchen » 25. August 2014 11:24

Hallo Leute, hallo Bart.
Das Motorgehäüseentlüftungsding ist doch schon mal Neugier wert. ;-)
Dass es genauso wie bei meiner Chinesin zusätzlich verklebt ist weckt das Interesse noch mehr .
Bei mir hab ich es mit Hilfe eines Schraubendrehers rundum gelockert und konnte es dann aufschrauben.

Der Ölfilter war bei mir von Aussen auch ganz sauber denn der Ölstrom drückt das Öl von Innen nach Aussen.
Habe das Papier vom Filter mit einem Cuttermesser seitlich aufgeschnitten weil ich ja auch neugierig bin :-D und es war Innen schon etwas silbrig schimmerndes zu sehen - nicht viel jedesmal aber zeigt dass der Filter doch Wirkung hat.

Im Übrigen suche ich immer noch eine TsingTao-Dose ( 0,3l ) oder Ähnliches made in China....

bis denn mal
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon dreckbratze » 25. August 2014 15:24

ich hätte hier noch´n restbestand an alten glückskeksen :lol: - aber die tüte als auffangbehälter taugt wohl nix....


halten sich ja ganz wacker, eure chinakracher :smt023
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2131
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon Lordhelmchen » 26. August 2014 20:29

dreckbratze hat geschrieben:ich hätte hier noch´n restbestand an alten glückskeksen :lol: - aber die tüte als auffangbehälter taugt wohl nix....:smt023

Hallo und Danke für das Angebot.
Leider eignen sich die Kekse weder als Ölabscheider noch die Folienpackung als Motorgehäuseentlüfter - schade auch.

dreckbratze hat geschrieben:halten sich ja ganz wacker, eure chinakracher....

Ja kann leider nach 7500Km nix absolut Negatives dazu sagen - gut, so Kleinigkeiten sind verbesserungswürdig ( z.B. die elendig harte und unbequeme Sitzbank und für den Beifahrer sehr hart gefederte Beiwagen aber das kann Jeder nach Geschick auch ändern.
Wäre doch langweilig wenn es ein perfektes Gespann wäre ohne Change irgendwas dran zu "Personifizieren".
Also bis denn
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 155
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Kurbelwellengehäusemotorentlüftungsölabscheidungsfilter

Beitragvon dreckbratze » 28. August 2014 16:27

dann hoffe ich mal, dass das auch so bleibt in punkto problemlosigkeit ;-)
gut, aber bei 7500 km sollte auch nix kommen. ich bin mit meiner frau vor 2 wochen mit den alten guzzen aus england zurückgekommen, allein der urlaub hat ja schon 4700 km gedauert.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2131
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast