Jialing-Bestand in Europa

Für das Dingeling und deren Treiber

Jialing-Bestand in Europa

Beitragvon 4Bikes10Räder » 5. November 2017 14:14

Hallo liebe Freunde der Jialings,
nachdem jetzt bekannt ist, dass Jialing wegen der Euro-IV Auflagen nicht mehr nach Europa importieren darf,
habe ich zusammengesucht wie viele Jialings "im Umlauf" sind.
Mehr werden es wohl nicht mehr, es sei denn über ehrgeizige Selbstfahrer-Importprojekte aus China wie vom Dirk.

Insgesamt weiß ich von 60 Jialings JH600(B) die es in Europa gibt.
Es kann natürlich noch mögliche Privatimporte geben, aber wenn, dann sind es nicht viele.

Über die Händler komme ich auf insgesamt 56 Gespanne;
Bart Sanders hat noch eine Solo-Maschine,
In den Niederlanden gibt es einen Peter der eine Solo fährt,
und nach England sind mal zwei Solo-Maschinen importiert worden, deren Spur ich aber verloren habe.

Macht insgesamt 60 Jialing JH600 in Europa, 56 Gespanne, 4 Solo-Maschinen.
Bild
Zu verkaufen sind aktuell (Nov. 2017) noch sieben Gespanne;
Zwei neue bei AMR in der Schweiz (1x grün, 1x schwarz)
Zwei neue bei Bart Sanders (1x grün, 1x schwarz)
Zwei neue bei Lois Löw (2x schwarz)
Eine gebrauchte bei Lois Löw (grün)

Nun sind wir eine kleine, aber feine Gemeinde von Jialing-Fahrern...

Viele Grüße,
Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 182
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Jialing-Bestand in Europa

Beitragvon richard III » 5. November 2017 15:54

Hallo Klaus
Du hast Dir echt Mühe gemacht alle Jialing´s zu zählen. Ist prima und wichtig, dann solch eine kleine
Gemeinde gibt es nicht sehr oft. Vielleicht melden sich, durch Dein Zusammensuchen, noch einige wenige mehr! Hoffentlich hält die kleine Gruppe zusammen und schreibt fleißig im Forum.
Mir hat das Forum sehr geholfen bei Umbau, Änderungen und noch keine Reparaturen.
Habe alle wichtigen Beiträge in einem separaten Ordner gespeichert. Auch wenn ich alle Reparatur-und Wartungsangaben noch nicht gebraucht habe, so kann ich doch immer nachlesen was alles so möglich ist.
Danke und tschüs Richard III
P.S. Klaus, Du warst übrigens der erste der mich, nach Kauf des China Dingens, angeschrieben hattest.
richard III
 
Beiträge: 66
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Jialing-Bestand in Europa

Beitragvon urban1983 » 5. November 2017 19:51

Hallo Klaus!

Auch von mir, ich zieh den Hut, äh, Helm.
Hoffen wir das es keiner wagt in unsere Jialings reinzufahren.

Ride on
Urban
Benutzeravatar
urban1983
 
Beiträge: 88
Registriert: 15. September 2015 20:46
Wohnort: Wien

Re: Jialing-Bestand in Europa

Beitragvon Guenther » 8. November 2017 17:20

Moin.
Lois hat aktuell 2 gebrauchte stehen.
http://www.seitenwagen.cc/7285619e1f06ce301/index.php
LG Günni
Benutzeravatar
Guenther
 
Beiträge: 92
Registriert: 25. Februar 2015 15:33
Wohnort: Sande

Re: Jialing-Bestand in Europa

Beitragvon ikstee » 17. August 2018 00:37

hallo liebe Leut,


>zur Bestandsaufnahme .- Liste<


letzte Woche hab ich beim Lois ein gebrauchtes Ringelding EZ2o16mit 68okm auf uhr - zuvor in Tirol gelaufen- erworben.

ich hoffe beschriebene Lichtschalter, Kriechströmen, DiodenRätseln, Elektrick&-tronik etc -Probleme ( auf anderen Seiten hierin ja so gut auflesbar) treten erst nach vielen gefahren Kmetern durch "Nacht , Nebeln und Regenfällen, Salzen und co; etc" auf.
....[seit heut - nach langer Zeit erst wieder - funktioniert einloggen ins 3radler Forum - ]


mit diesen Reifen werd i jedoch gewiß wohl weniger oft so lästige Luftlosigkeiten erleben (siehe in alteisenForum Büldln mit dem Tralp-Gspann erlebt habend)..einer der Gründe zu Erwerb von diesem [ im weiteren - ich nenne es : TschiAi (G.i.) - zum Unterschied zu il Tschinnjo-dem tralp] Gspann mit den 3+1 (+/-) gleichen Reifen und Felgen
....


mit gru§ , andreas
Benutzeravatar
ikstee
 
Beiträge: 11
Registriert: 21. Oktober 2005 03:23

Re: Jialing-Bestand in Europa

Beitragvon Lordhelmchen » 19. August 2018 09:42

Servus Andi
und Willkommen ( zurück ) im Forum und speziell im Kreis der Chinezentreiber.
Hatte doch letztens mal wieder das "Vergnügen" eine Ural Retro auszuführen und bin eigentlich froh mich damals für die Jialing entschieden zu haben...
Die "Ausfälle" sind gar nicht so schlimm und sind meist auch schon durchexerziert und auch dokumentiert.
Ansonsten glänzt das Teil eigentlich mit vielen Km fahrfreude und JA, die Chinezen können auch Qualität! Frag nur mal den "T." ;-)

Der Motor hört sich zwar in manchen Drehzahlen und Belastungszuständen immer an als ob er schon kaputt wäre aber das tut Meiner schon seit dem ( Neu- ) kauf, also seit vier Jahren und 30'Km.

Am Vorderrad hab ich zur besseren Führung und weniger Spurrillenempfindlichkeit einen Heidenau K60 montiert und bin sehr zufrieden. Den "Hinteren" wechsele ich im Herbst bis Frühjahr auch auf K60.
Bei mir ist deshalb im Sommer noch der Erste Hinterrradreifen drauf - ehrlich recht gut haltbar aber will auf feuchter Straße vorsichtig gefahren werden.

Teile deine Erfahrungen gern zum Nutzen anderer Treiber
Viel Spass noch damit.

Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 167
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast