Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Geschw.

Für Chiang Jiang ab Modelljahr 2019

Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Geschw.

Beitragvon Schrauberfarbe » 21. Mai 2023 13:22

Hallo an die CJ650B Fahrer,

bei meinem Gespann ( 2022er, 4-Gang RWG ) taucht folgendes Problem
nach ca. 600 KM Laufleistung auf.
Bei Abbremsung aus ca. 15/20 KM/H, also sehr langsam,
"pulsiert" die Bremse ( d.h. bis kurz vor dem Stillstand
ist der Bremsvorgang unregelmäßig ( also kein kontinuierliche
Abnahme der Geschwindigkeit ) - es eiert so runter.
Dies konnte ich auch bei gezogener Kupplung feststellen ( um Antriebseinflüsse
weitgehend auszuschliessen ).
Dies ist ausgeprägt insbesondere auch bei der Vorderradbremse zu bemerken,
aber auch bei der Fußbremse.
Die Bremsbeläge sind OK, habe es auch noch einmal gereinigt.
Meiner Meinung nach kommen da nur die Bremsscheiben noch in Betracht.
Da mein Gespann noch Garantie hat, war ich beim Händler.
Dieser meinte dazu ( Zitat ):
Das liegt ggtf an der Querschlitzung der Bremsscheiben, ggf. müsste da entgratet
werden.
Das hätten andere CJ650B Gespanne auch .

Ich fand diese Aussage nicht korrekt.
Fragen an die anderen CJ650B Fahrer:
Hattet ihr diese Probleme auch ?
Was könnte noch d. Problem sein ?


Gruß
Schrauberfarbe

P.S.:
Vorstellung ist hier eingestellt:
https://dreiradler.org/viewtopic.php?f=16&t=20231
---------
Zuletzt geändert von Schrauberfarbe am 21. Mai 2023 14:10, insgesamt 2-mal geändert.
Schrauberfarbe
 
Beiträge: 10
Registriert: 1. Mai 2023 16:06
Wohnort: südl.Landkreis Osnabrück

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Dr. Rem » 21. Mai 2023 13:55

Hallo, ist mir nicht aufgefallen. Der Händler hat da aber wohl schon recht, da er ja die Erfahrungen hat. Das müsste aber dann ja von selbst weggehen. Was meint da der Händler, ev. nach und nach, bei weiteren paar hundert km?
Das kann ich mir schon vorstellen, daß das dann von selbst besser wird.
Pekin Express 650, Honda F6 Valkyrie
Benutzeravatar
Dr. Rem
 
Beiträge: 92
Registriert: 23. Mai 2022 20:05
Wohnort: Remchingen Enzkreis

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Nattes » 21. Mai 2023 15:08

Bremsscheibe verzogen?
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 5929
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon TeWe » 21. Mai 2023 15:34

Hallo Schrauberfarbe, Nattes war einfach schneller :grin:

Ich habe meine seit März '22 und in dem Jahr bis jetzt ca. 8000km Erfahrung gesammelt. Was Du beschreibst war auch dabei.

Die Antwort Deines Händlers könnte (spätestens nach Ablauf der Garantie) ein Grund sein sich eine andere Werkstatt zu suchen.
Deine Bremsscheibe vorn hat einen so genannten Planschlag. Das heißt sie ist verzogen. Immer wenn der verzogene Teil Deiner Bremsscheibe den Bremssattel passiert, drückt sie da sie ja "krumm" ist, gegen den Bremskolben der wiederum die Bremsflüssigkeitssäule zurück zur Bremsarmatur schiebt und damit jedes mal den Handbremshebel gegen Deine Handkraft "pumpen" lässt.

Einfach ausgedrückt: Die Handhebel bewegt den Bremskolben und der bewegt (da Schlag in Scheibe) pulsierend den Handhebel.
Das Du dies auch bei der Fußbremse spürst, ist logisch, da der Fußbremshebel der CJ 650 sowohl auf die Bremssättel von Hinterrad und Vorderrad wirkt.
Mit dem Handbremshebel betätigst Du nur noch einen "Bonusbremskolben" der Vorderradbremse.

Ein Planschlag ist bis zu 0,2 mm zu tolerieren. Bei mir waren es > 0,5 mm. Und bei Dir wird das ähnlich sein.

Die Scheibe wurde bei mir aber auch erst nach Diskussionen ersetzt nachdem ich eine Zauberformel gesprochen habe:
"Ich habe mir jetzt eine Messuhr mit Halter gekauft und stelle im eingebauten Zustand einen Planschlag von über 0,5 mm fest!"
Dann war eine neue Scheibe kein Thema mehr.

Messuhr: 24€
Magnethalter: 17€

Du kannst jetzt also so wie ich in diese Messwerkzeuge investieren, oder Du bluffst mit der Zauberformel :wink: .

Nette Grüße
Thomas

PS. Wenn Du Dich für den Kauf einer Messuhr entscheidest aber nicht so richtig weißt ....... :?: , kannst Du Dich gerne melden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von TeWe am 21. Mai 2023 16:02, insgesamt 7-mal geändert.
Meine Mopedhistorie bis heute
1974: NSU Lux. 1976: Honda CB 250. 1979: Yamaha SR 500.
1984: BMW 75/7. 1990: BMW R 100 RT.
2008: BMW 1200 LT. 2015: BMW 1200 GS LC
2017: BMW 1200 GS LC ADV. 2022: Chang Jiang 650 Gespann
Benutzeravatar
TeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: 22. Januar 2022 12:42
Wohnort: Aachen

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon TeWe » 21. Mai 2023 15:37

Hallo Dr. Rem

Dr. Rem hat geschrieben:Das müsste aber dann ja von selbst weggehen ...Das kann ich mir schon vorstellen, daß das dann von selbst besser wird.


Niemals!! 8)

Viele Grüße
Meine Mopedhistorie bis heute
1974: NSU Lux. 1976: Honda CB 250. 1979: Yamaha SR 500.
1984: BMW 75/7. 1990: BMW R 100 RT.
2008: BMW 1200 LT. 2015: BMW 1200 GS LC
2017: BMW 1200 GS LC ADV. 2022: Chang Jiang 650 Gespann
Benutzeravatar
TeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: 22. Januar 2022 12:42
Wohnort: Aachen

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Stephan » 21. Mai 2023 17:15

Bevor ich ein Fass aufmachen würde, sollte man den "Schlag" auf jeden Fall messen. Vor allem weil "pulsierender" Handbremshebel ein weites Feld ist. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

https://bvdm.de
Benutzeravatar
Stephan
Administrator
 
Beiträge: 20350
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon BMW2Gespann » 21. Mai 2023 17:28

Hallöchen, aus meiner Erfahrung von FZR10003LE und BMW R1100R war es jedesmal die Scheibe die ein Schlag hatte.
Gruß Dirk
Benutzeravatar
BMW2Gespann
 
Beiträge: 206
Registriert: 7. März 2021 10:47

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon TeWe » 21. Mai 2023 17:48

Stephan hat geschrieben:Vor allem weil "pulsierender" Handbremshebel ein weites Feld ist. . .
Stephan


Hallo Stephan,
jetzt werde ich neugierig :) . Welche Gründe für das Phänomen (pumpender Bremshebel) kämen denn realistisch noch in Frage?
Aber abgesehen davon bin ich auch (wie ja gemacht) fürs Messen.

Sind wir uns denn einig das die Erklärung des Händlers - vorsichtig formuliert - sonderbar ist:
"Das liegt ggtf an der Querschlitzung der Bremsscheiben, ggf. müsste da entgratet
werden."
Wo sollen denn nach mehreren hundert Kilometern Grate an den Querschlitzen der Scheibe herkommen? Und dann auch noch unregelmäßig, so dass es zu dem beschriebenen Pump-Phänomen kommt. Das habe ich noch nie erlebt oder davon gehört.

Nette Grüße
Thomas
Meine Mopedhistorie bis heute
1974: NSU Lux. 1976: Honda CB 250. 1979: Yamaha SR 500.
1984: BMW 75/7. 1990: BMW R 100 RT.
2008: BMW 1200 LT. 2015: BMW 1200 GS LC
2017: BMW 1200 GS LC ADV. 2022: Chang Jiang 650 Gespann
Benutzeravatar
TeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: 22. Januar 2022 12:42
Wohnort: Aachen

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon dreckbratze » 21. Mai 2023 18:09

Hast du die mal heißgebremst?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 3946
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Stephan » 21. Mai 2023 18:27

Die Begründung vom Händler ist Kappes. Brauchen wir nicht drüber reden.

Ich bezieh mich auf die Maße des Schlags. Bei wieviel Millimeter fängt man was zu spüren. Einfach behaupten, "ich merk was. Also sind es mehr als 0,5mm." bringt keinen Lerneffekt. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

https://bvdm.de
Benutzeravatar
Stephan
Administrator
 
Beiträge: 20350
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon TeWe » 21. Mai 2023 19:49

Hallo Stephan,

ich gehe mal davon aus, dass Schrauberfarbe mit dem Problem beim Händler vorstellig wurde (Distanz Osnabrück <-> Werkstatt ca.20KM)
Der Händler hatte also Gelegenheit sich davon zu überzeugen, das der Bremshebel pumpt. Er bestreitet dies ja offensichtlich auch nicht, sondern speist den Kunden mit einer frechen? Erklärung ab. (Ich finde Dein "Kappes" echt zu schwach)
Für pumpende Bremshebel steht immer noch nur eine verzogene Bremsscheibe im Raum (trotz des "weiten Feldes", sorry :wink: )

Und jetzt muss sich der Kunde Messwerkzeug kaufen, lernen dieses zu handhaben und den Fehler selber finden um den unwilligen Händler zu veranlassen das Notwendige im Rahmen der Garantiegewährleistung zu tun.

Und ob nun 0,3 oder 0,5 oder 0,x mm Planschlag, wenn der Handbremshebel pumpt ist der Schlag zu groß! und muss gerichtet werden.
Und da hätte ich bei der Vorgeschichte keine Probleme zu sagen ich hätte (laienhaft) 0,5mm gemessen und er möge das bitte kontrollieren.
Spätestens bei der nächsten technischen Prüfung wird das dann ein Thema.
Garantie Neufahrzeug in der Regel 24 Monate - erste technische Prüfung Neufahrzeuge 24 Monate. Ooops, das kann knapp werden.

Noch einen schönen Sonntagabend
Thomas
Meine Mopedhistorie bis heute
1974: NSU Lux. 1976: Honda CB 250. 1979: Yamaha SR 500.
1984: BMW 75/7. 1990: BMW R 100 RT.
2008: BMW 1200 LT. 2015: BMW 1200 GS LC
2017: BMW 1200 GS LC ADV. 2022: Chang Jiang 650 Gespann
Benutzeravatar
TeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: 22. Januar 2022 12:42
Wohnort: Aachen

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Stephan » 22. Mai 2023 05:36

Ganz so einfach ist das für den Händler nicht. Gerade wenn man ihm "Beweise" unter die Nase hält. Ein mögliches Gewährleistungsproblem löst sich nicht nach den 24Monaten in Luft auf. Nur gibt es eben Regeln. Wichtig, Schriftlich die Mängel bekannt machen. Da muß man dann mal das Harte nach aussen kehren. . .

Spiel das derzeit mit den Bremsscheiben meiner ZERO SR/S durch.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

https://bvdm.de
Benutzeravatar
Stephan
Administrator
 
Beiträge: 20350
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon willi-jens » 22. Mai 2023 17:04

Hallo,

ein Händler, der einem solchen Blödsinn verkaufen möchte um eine technische Beschwerde zu umgehen, würde ich jetzt nicht gerade als Empfehlung für seine Zunft ansehen...
@Schrauberfarbe
Hat es von Anfang an so pulsiert?
Die Bremsscheibe könnte verzogen sein, allerdings kann es auch z.Bsp. durch taumelnde Radlager oder nicht plane Bremsscheibenauflagen an den Felgen verursacht werden.

Am besten mal die Räder aufbocken und im aufgebockten Zustand die Räder drehen, dann kann man durch den Lichtspalt zwischen Bremsscheibe und Bremsbeläge auch ohne Messuhr schon schnell feststellen ob es da deutliche Probleme gibt (was bei der Beschreibung zu vermuten ist).

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1751
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon pixie » 24. Mai 2023 12:26

Der Händler hat vielleicht gar keine Werkstatt? Nur Handel, gibt's sowas?
Ist das nach 600km/ Bj.22, nicht ein Garantiefall?
Also versucht der Händler sich daraus zu winden.
Ich würd da garnix messen / machen, soll sich mal schön der Garantieladen drum kümmern!
Allzeit gute Fahrt, Peter
Benutzeravatar
pixie
 
Beiträge: 172
Registriert: 27. Februar 2020 10:23
Wohnort: Aachen/Vaals

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Schrauberfarbe » 27. Mai 2023 16:57

Gruesst euch zusammen,

danke für den netten und fundierten Support. Ich werde die Sichtprüfung zuerst durchführen.
Meinen Händler habe ich schon informiert, dass ich seine Erklärung als nicht zutreffend
ansehe und die Reklamation offiziell eingereicht.
Ansonsten: Messuhr :wink:
Gruß
Schrauberfarbe
Schrauberfarbe
 
Beiträge: 10
Registriert: 1. Mai 2023 16:06
Wohnort: südl.Landkreis Osnabrück

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Stephan » 27. Mai 2023 17:58

Peter, ich bin da eher der Freund der fundierten Beweise. Gerade wenn es doch recht simpel zu bewerkstelligen ist. Auch ist es nicht verkehrt, wenn man weiß wie eine Messuhr funktioniert. Den Zeiger hab ich auch flott still gestellt. Dann zeigt der gar niGS mehr an. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

https://bvdm.de
Benutzeravatar
Stephan
Administrator
 
Beiträge: 20350
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Dr. Rem » 1. Juli 2023 15:02

Was wurde aus dem Bremsen-Problem?
Hat sich das verbessert oder wurde es behoben?
Pekin Express 650, Honda F6 Valkyrie
Benutzeravatar
Dr. Rem
 
Beiträge: 92
Registriert: 23. Mai 2022 20:05
Wohnort: Remchingen Enzkreis

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon TeWe » 1. Juli 2023 19:19

Jo, das interessiert mich auch !
Meine Mopedhistorie bis heute
1974: NSU Lux. 1976: Honda CB 250. 1979: Yamaha SR 500.
1984: BMW 75/7. 1990: BMW R 100 RT.
2008: BMW 1200 LT. 2015: BMW 1200 GS LC
2017: BMW 1200 GS LC ADV. 2022: Chang Jiang 650 Gespann
Benutzeravatar
TeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: 22. Januar 2022 12:42
Wohnort: Aachen

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon quincy » 1. Juli 2023 21:05

„Das liegt ggtf an der Querschlitzung der Bremsscheiben, ggf. müsste da entgratet
werden“
Diese Aussage fällt aus meiner Sicht klar in die Kategorie „Gehirn Diarröh“ - suche Dir auf Dauer einen anderen Schrauber!
Wie die Kollegen schon richtig schruben, liegt vermutlich eine schlechte Flucht / Seitenschlag der Bremsscheibe vor.
Ich würde vorgeschlagenen: Miss es oder vergiss es!
Die Messungen mit einer entsprechenden Schlaguhr sind kein Hexenwerk und konfrontiere Deinen Vertragshändler mit den Messergebnissen.
Danach ist er am Zug.
Und mache alles schriftlich!
Die ganzen Diskussionen bringen am Ende nix, wenn Du nicht die Mängelrügen in schriftliche Form an den Freundlichen gerichtet hast.
Das Wort „Mängelrüge“ ist übrigens wichtig.
War 15 Jahre Kundendienstleiter und weiß, wovon ich spreche……
Viele Grüße aussem Pott
Stephan
Benutzeravatar
quincy
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. März 2009 11:00
Wohnort: Bochum

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon AndiCJ650 » 13. Juli 2023 19:26

Hallo in die Runde,
möchte mich hier eigentlich gar nicht zur Thematik an sich äußern. Aus den Beiträgen kann ich aber lesen um welchen Händler es sich handelt. Wie es zu dieser Aussage kam, kann ich nicht beurteilen weil ich nicht anwesend war in den Kontext nicht kenne.

Aus meiner Erfahrung ist der Händler absolut nicht Reklamationsresistent. Bisher habe ich alles was berechtigt war, sofort, problemlos und ohne jede Diskusion, als Gewährleistungsanspruch geltend machen können. Ich kann dem Händler und der Werkstatt eine sehr gute Fachkompetenz bescheinigen. Bisher wurde ich dort auch immer sehr kulant behandelt.

Solche Vorverurteilungen und Verallgemeinerungen halte ich für problematisch. Da er Händler die Garantieansprüche an den Hersteller bzw. an dem Importeur weiterleitet, hat er auch keinen Nutzen davon Gewährleistungsansprüche abzuweisen. Im Gegenteil - er würde sich potentielle Kunden damit vergraulen.

Viele Grüße aus Melle
Triumph Tiger 1200 XRT
ChangJiang CJ 650
Benutzeravatar
AndiCJ650
 
Beiträge: 202
Registriert: 28. Oktober 2021 18:37
Wohnort: 49326 Melle

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Dr. Rem » 16. Juli 2023 07:03

Und was wurde nun aus dem Bremsen-Problem?
Hat sich das von selbst verbessert? Oder wurde es durch eine Reparatur behoben?
Es wurde ein Problem eröffnet und jetzt hört man nichts mehr.
Pekin Express 650, Honda F6 Valkyrie
Benutzeravatar
Dr. Rem
 
Beiträge: 92
Registriert: 23. Mai 2022 20:05
Wohnort: Remchingen Enzkreis

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon quincy » 16. Juli 2023 18:42

AndiCJ650 hat geschrieben:Hallo in die Runde,
möchte mich hier eigentlich gar nicht zur Thematik an sich äußern. Aus den Beiträgen kann ich aber lesen um welchen Händler es sich handelt. Wie es zu dieser Aussage kam, kann ich nicht beurteilen weil ich nicht anwesend war in den Kontext nicht kenne.

Aus meiner Erfahrung ist der Händler absolut nicht Reklamationsresistent. Bisher habe ich alles was berechtigt war, sofort, problemlos und ohne jede Diskusion, als Gewährleistungsanspruch geltend machen können. Ich kann dem Händler und der Werkstatt eine sehr gute Fachkompetenz bescheinigen. Bisher wurde ich dort auch immer sehr kulant behandelt.

Solche Vorverurteilungen und Verallgemeinerungen halte ich für problematisch. Da er Händler die Garantieansprüche an den Hersteller bzw. an dem Importeur weiterleitet, hat er auch keinen Nutzen davon Gewährleistungsansprüche abzuweisen. Im Gegenteil - er würde sich potentielle Kunden damit vergraulen.

Viele Grüße aus Melle


Zum Zeitpunkt meines Postes vom 1.Juli wusste ich gar nicht, um welchen Händler / Schrauber es geht.
Nun habe ich erahnt, dass sich die werte Firma mit V am Namensanfang schreibt.
Noch ein Grund mehr, ihm richtig auf die Finger zu klopfen.
Dieser Fachbetrieb ist der einzige mir bekannte Motorradhändler / Schrauber, der grundsätzlich alle seine Gebrauchtmaschinen „im Kundenauftrag ohne jegliche Gewährleistung“ verkauft.
Warum eigentlich?
Aber dies Thema beiseite, was ist denn aus dem Bremsenproblem geworden? Würde mich wirklich technisch interessieren.
Viele Grüße aussem Pott
Stephan
Benutzeravatar
quincy
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. März 2009 11:00
Wohnort: Bochum

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon TeWe » 17. Juli 2023 10:29

Es sollte hier nicht darum gehen einen Händler zu bashen, sondern jemanden zu unterstützen der sich mit einer konkreten Frage an das Forum gewand hat.

Keiner weiß genau wer, wann, was und ob überhaupt.Für den Fragesteller scheint die Sache ja erledigt zu sein denn der meldet sich ja nicht mehr.
Bevor das nun zu einem Selbstläufer und gerüchtebasiertem shitstorm wird, würde ich sagen: Deckel drauf und gut ist.

VG
Thomas
Zuletzt geändert von TeWe am 17. Juli 2023 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Mopedhistorie bis heute
1974: NSU Lux. 1976: Honda CB 250. 1979: Yamaha SR 500.
1984: BMW 75/7. 1990: BMW R 100 RT.
2008: BMW 1200 LT. 2015: BMW 1200 GS LC
2017: BMW 1200 GS LC ADV. 2022: Chang Jiang 650 Gespann
Benutzeravatar
TeWe
 
Beiträge: 45
Registriert: 22. Januar 2022 12:42
Wohnort: Aachen

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon quincy » 17. Juli 2023 12:27

Hallo Thomas,
Den Händler zu „schlagen“ war nicht meine Absicht, wenn es so rüber gekommen ist, nehme ich’s natürlich zurück.
Deshalb schrieb ich ja auch: dies Thema beiseite und stellte anschließend die Frage, was aus dem Bremsenproblem geworden ist.
Wenn jemand jedoch schon mal negative Erfahrungen mit einem Händler gemacht hat, und dazu gehöre ich hierbei, sollte es auch möglich sein zu sagen „Augen auf beim Mopedkauf :wink:

Aber in Übereinstimmung mit Dir - Themawechsel :!:
Viele Grüße aussem Pott
Stephan
Benutzeravatar
quincy
 
Beiträge: 486
Registriert: 14. März 2009 11:00
Wohnort: Bochum

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon willi-jens » 18. Juli 2023 20:54

Dr. Rem hat geschrieben:Und was wurde nun aus dem Bremsen-Problem?
Hat sich das von selbst verbessert? Oder wurde es durch eine Reparatur behoben?
Es wurde ein Problem eröffnet und jetzt hört man nichts mehr.

Von selbst wird eine nicht plane Bremsscheibe nicht wieder plan und auch eine nicht plane Bremsscheibenauflage der Felgen richtet sich nicht allein (genauso beheben sich evtl kaputte, taumelnde Radlager, etc), aber wenn die Bremsscheiben deutlich mehr Kilometer gelaufen sind ist das Argument Verschleiß deutlich schwieriger zu widerlegen… :roll:
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1751
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon Schrauberfarbe » 19. November 2023 19:55

Hallo zusammen,

entschuldigt bitte die verspätete Rückmeldung. Das "Dreirad" habe ich vor wenigen Tagen im Zuge der
Garantieleistungen zurückerhalten. Es wurde entspr. das genannte Bauteil vorne ausgetauscht.
Zudem hat es ebenfalls eine Nachlackierung am Schutzblech des Hinterrades gegeben ( Kettenschutz
hat am Schutzblech geschliffen ) und ein kpl. neues Schutzblech vorne ( siehe meinen Beitrag
dazu ) alles auf Garantie.


@AndiCJ650
Ja, der Händler ist nicht "reklamationsresistent". Nur argumentationstechnisch erst einmal einen
Allgemeinplatz dem Kunden gegenüber zu äußern, hat m. M. nach einen klitzekleinen Ansatz von Arroganz. :|
In Summe kann ich aber den Händler trotzdem empfehlen, da sich andererseits ein geballtes
Maß an Erfahrung und technischer Kompetenz ( insbes. der der maschinenbautechnische
Gerätepark ) in dessen Portfolio befindet :-) :idea:
@all
Bashing sollte definitiv hier nicht stattfinden. :!:

Gruß
Schrauberfarbe
Schrauberfarbe
 
Beiträge: 10
Registriert: 1. Mai 2023 16:06
Wohnort: südl.Landkreis Osnabrück

Re: Cj650B hier Bremsen "pulsieren" - bremsn aus niedr. Ges

Beitragvon AndiCJ650 » 20. November 2023 15:17

Das freut mich zu hören, bisher hatte ich überhaupt keine Probleme mit Gewährleistungsansprüche. Inzwischen ist meine Gewährleistungsanspruchsfrist auch abgelaufen. Kulanz ist immer eine Sache des Herstellers beziehungsweise des Impoteurs. Das kann und darf auch nicht zu Lasten des Händlers gehen, der muss auch sein Geschäft machen. Aus meiner Sicht setzt Jürgen sich sehr für seine Kunden beim Importeur ein.
Gruß in die Runde
Triumph Tiger 1200 XRT
ChangJiang CJ 650
Benutzeravatar
AndiCJ650
 
Beiträge: 202
Registriert: 28. Oktober 2021 18:37
Wohnort: 49326 Melle


Zurück zu Der virtuelle Chang-Jiang-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste