"Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Die Kneipe an der Ecke: Für Freud und Leid, Off-Topics, Rechnerfragen etc.

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

"Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Stephan » 5. Juni 2019 20:52

Falls ihr euch über den Herdenauftrieb am 16.Juni 2019, in Bad Homburg, wundert. Der BVdM hat 'ne Demo organisiert. Bin mit der GoldOrangen RS dabei.

"Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus
Die Termindatei konnte nicht erstellt werden. Datum: 16.06.2019, 11:00 Uhr - 16.06.2019, 17:00 Uhr
Ort: 61350 Bad Homburg"

https://bvdm.de/aktuelles-und-veranstal ... g-/-Taunus


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12825
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon urban warrior » 6. Juni 2019 10:31

Moin,

ich wohne ja nicht weit weg (Oberhöchstadt nahe der B455) und kenne so ein Wenig die Problematik. Ist bei gutem Wetter akustisch problemlos über große Entfernungen wahrnehmbar. Wenn da bestimmte Zeitgenossen jede Strecke zwischen zwei roten Ampel gefühlt bei Vollgas kurz vor dem roten Bereich im ersten Gang zurücklegen müssen. Da kann ich auch ein Wenig die Anwohner verstehen. Klar, ist das nicht die Masse an Motorradfahrern. Klar ist auch, dass die Polizei im Bereich HG auf der Kanonenstraße im April Verkehrskontrollen durchgeführt hat und dabei feststellen musste, dass die Motorradfahrer nicht zwangsläufig die lautesten Gefährte dort bewegten (Wenngleich aber doch die Schnellsten).

Ich bin auch neulich vom Windeck (oben am Feldberg) über den Sandplacken gemütlich mit meiner XJ nach Hause getuckert und musste leider feststellen, dass einige unserer Zweiradgenossen bei Ausfahrten rund um den Feldberg ihr Hirn daheimgelassen hatten. Wenn ich etwas zügiger unterwegs gewesen wäre, wäre es einige Male knapper als knapp geworden. Ich weiß, warum ich normalerweise nur dann fahre, wenn eben nicht alle Anderen fahren. Insbesondere Sonntag Mittag. Da war ich glücklicherweise schon wieder auf dem Heimweg und musste halt auf die Platzhirsche aufpassen, die aus der Kolonne ausgebrochen sind, die sich mir bergauf entgegengewälzt hat.

Klar, ich finde auch, dass die Mehrzahl der Motorradfahrer unter der Dummheit und Ignoranz einiger weniger leiden muss, weil die Behörden halt ebenso ignorant und verallgemeinernd vorgehen, wenn sie den Feldberg pauschal für alle motorisierten Zweiradfahrer sperren.

Bin jetzt am Überlegen, ob ich mich am 16. da auch mal einfinden soll. Da ich da wenig Erfahrungen habe (bin eigentlich immer eher alleine mit dem Bock unterwegs gewesen), frage ich mal ganz blöd: Was erhofft man sich an einem Sonntag in Bad Homburg? Werden da auch "Offizielle" vor Ort sein?
"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr!"
Albert Einstein
Benutzeravatar
urban warrior
 
Beiträge: 168
Registriert: 8. Mai 2014 06:53
Wohnort: 61476 Kronberg

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Crazy Cow » 6. Juni 2019 12:32

urban warrior hat geschrieben:Bin jetzt am Überlegen, ob ich mich am 16. da auch mal einfinden soll. Da ich da wenig Erfahrungen habe (bin eigentlich immer eher alleine mit dem Bock unterwegs gewesen), frage ich mal ganz blöd: Was erhofft man sich an einem Sonntag in Bad Homburg? Werden da auch "Offizielle" vor Ort sein?


moin,

du sagst es. Man ist ein Bisken hin- und hergerissen zwischen Vernunft und Loyalität. Auf der Strecke da sind hauptsächlich irre unterwegs. Das geht soweit, dass Ducatisten und Porschereiter sich Rennen liefern. Andererseits, für die, so die Strecke nicht kennen: es ist eine tadellos ausgebaute Straße, von LKW Verkehr verschont geblieben, mit umfangreichen Parkplätzen auf halber Höhe, von denen ursprünglich mal die Wanderer und Spaziergänger Höhenluft und Aussicht zuoberst erklimmen sollten. So oft ich da war, waren die Parkplätze zu deutlich weniger als 10% belegt. Torte und Rauscher gibt es erst oben und das ist halt ein harter Marsch für jemanden der nicht im Training ist. Busfahrten nach oben halte ich für gefährlich, vor allem wegen der Abfahrt, unten sind die Bremsen durch, hab auch erst einmal einen da oben gesehen.
Mit anderen Worten: wenn der Motorradtourismus da am Berg unterbunden wird, wird oben auf dem spärlichen Parkplatz nur etwas Raum für SUV berittene Touristen geschaffen. Kein Mensch von außerhalb läuft da den Berg hoch.
Der Taunus hat aber auch ohne die Feldbergfahrt durchaus seinen Reiz. Ein Besuch da oben stiehlt einem nur die Zeit. :?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11073
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Stephan » 6. Juni 2019 13:15

Da das vom BVdM mitorganisiert wird, werden da schon "Offizielle" bei sein.

Bei allem Für&Wider, es bringt nichts die Irren und alle anderen auszusperren. Die Irren sollten durch Kontrollen rausgezogen werden. Wenn die an einem Platz verjagt werden, suchen die sich einen anderen Ort. Wo der dann ist, das dauert, bis das auffällt. Und es wird viel Zeit und Leben kosten, bis man dann da zugreift.

Sicher verjagt man auch mit Kontrollen einige von den Blöden, aber die die man hat, die fahren dann 'ne Zeitlang nicht mehr. Wobei dann sicher auch einige Dosentreiber bei sind. Was wiederum bei einer 2-Rad-Streckensperrung nicht der Fall ist.


Da die Ordner schon um 10:00 am Landratsamt sein sollten, fahre ich Samstagnachmittag in die Richtung und übernachte ein Dorf weiter. Kann ich mir Spätnachmittags noch das Schloß anschauen.

https://www.schloesser-hessen.de/schloe ... 2ed3eafdb3


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12825
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon fredde » 12. Juni 2019 21:25

Mal die frühere "Privatrennstrecke" Kesselberg in Bayern gesehen. Auch dort sind den Behörden die vielen toten Motorradfahrer zu viel geworden.
fredde
 
Beiträge: 241
Registriert: 16. Juli 2013 21:49
Wohnort: Hudiksvall Schweden

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon ahnungsloser » 13. Juni 2019 05:49

Es ist wirklich nervig wegen irgendwelchen spacken auf schöne Strecken verzichten zu müssen. Die Kölner Ringe werden auch nicht für die Autos gesperrt obwohl hier auch viele Rennen zelebriert werden. Mal ganz abgesehen von den posern mit den manipulierten Schalldämpfern.
ahnungsloser
 
Beiträge: 115
Registriert: 3. Juni 2013 12:30
Wohnort: NRW

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon earlybird raven » 13. Juni 2019 06:59

Das Problem haben wir auch hier im Elmsteiner Tal, auf der Strasse nach Johanniskreuz. Das ist ein sehr beliebter Treffpunkt für Zweiradler. Wenn man wie ich hier lebt kann man jedoch erkennen, dass für die meisten Unfälle junge Fahrer mit ihren tiefer gelegten 1000 Euro Gebrauchtwagen und Handy-am-Steuer nutzende Menschen sind. Die Polizei kontrolliert das Durchfahrtverbot für Motorräder unregelmäßig, könnte doch bei dieser Gelegenheit die Raser und Krawallmacher aus dem Verkehr ziehen. Leider sind meistens nur 20 Euro zu zahlen. Das Ganze erinnert mich an Sippenhaft, die ja eigentlich nach 1945 abgeschafft wurde. Ich habe wohl in den letzten 2 Jahren von Gerichtsurteilen gelesen, die solche Streckensperrungen als unverhältnismäßig aufgehoben haben. Kann da jemand mit Gericht und Aktenzeichen weiter helfen ?
So ist es gut, so ist es recht, Niemandes Herr, Niemandes Knecht.
Benutzeravatar
earlybird raven
 
Beiträge: 38
Registriert: 8. April 2017 19:57
Wohnort: Neustadt an der Weinstrasse

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon jokeundjens » 13. Juni 2019 07:05

earlybird raven hat geschrieben:Das Problem haben wir auch hier im Elmsteiner Tal, auf der Strasse nach Johanniskreuz. Das ist ein sehr beliebter Treffpunkt für Zweiradler. Wenn man wie ich hier lebt kann man jedoch erkennen, dass für die meisten Unfälle junge Fahrer mit ihren tiefer gelegten 1000 Euro Gebrauchtwagen und Handy-am-Steuer nutzende Menschen sind. Die Polizei kontrolliert das Durchfahrtverbot für Motorräder unregelmäßig, könnte doch bei dieser Gelegenheit die Raser und Krawallmacher aus dem Verkehr ziehen. Leider sind meistens nur 20 Euro zu zahlen. Das Ganze erinnert mich an Sippenhaft, die ja eigentlich nach 1945 abgeschafft wurde. Ich habe wohl in den letzten 2 Jahren von Gerichtsurteilen gelesen, die solche Streckensperrungen als unverhältnismäßig aufgehoben haben. Kann da jemand mit Gericht und Aktenzeichen weiter helfen ?


Moin,

sprich doch einfach mal den 2. Vorsitzenden vom BVDM Michael Wilczynski an (streckensperrung@bvdm.de ). Der kann Dir sicherlich weiter helfen.
Ansonsten: https://bvdm.de/aktuelles-und-veranstal ... perrungen/

Gruß Jens
Benutzeravatar
jokeundjens
 
Beiträge: 354
Registriert: 8. April 2014 14:35
Wohnort: Dithmarschen

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Crazy Cow » 13. Juni 2019 15:16

ahnungsloser hat geschrieben:Es ist wirklich nervig wegen irgendwelchen spacken auf schöne Strecken verzichten zu müssen. Die Kölner Ringe werden auch nicht für die Autos gesperrt obwohl hier auch viele Rennen zelebriert werden. Mal ganz abgesehen von den posern mit den manipulierten Schalldämpfern.


Ja, irgendwas ist immer ungerecht. Allerdings muss man halt zur Kenntnis nehmen, dass hie und da auch Leute wohnen und die treudeutsche Maxime von der Hege und Pflege sollte eigentlich auch Freizeitaktivitäten betreffen. Irgendwie hat man aber den Eindruck, dass da gerade nicht. Abfischen bis es alle ist.
Mir fallen dazu die Strecken rund um Zotzenbach und das Wispertal ein ebenso Hesseneck/Odenw. Da ist jetzt Ruhe, wahrscheinlich mit dem Effekt, dass die nächsten Strecken um so dichter sind.
Vlt. sollte man für die Adrenalinjunkies den Kauf von ü100PS Maschinen subventionieren, damit die die Autobahn zur Landstraße machen können. Es gibt ja schon ein paar, die Sonntags früh um vier auf der Bahn schauen, was geht. Moto Treffs an der Bahn (mit WLAN) statt LKW Parkplätzen und alle sind zufrieden...
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11073
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon dreckbratze » 13. Juni 2019 17:02

ist das wispertal jetzt ganz zu für mopeten? seither war doch nur 60er limit?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2385
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon UKO » 13. Juni 2019 17:16

Das ist doch Diskriminierung. :smt013 Wenn ich mit der Dose als Tourist wo aufschlage darf ich überall hinfahren und mit dem Moped nicht? Kann gar nicht sein das das rechtens ist. :smt009
Sollte ich mal auf eine Sperrung für Mopeds stoßen, werde ich da durchfahren.
Wenn sie mich dann anhalten dürfen sie mir ne Anzeige schreiben. Dann geht das vor Gericht. :twisted:
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 1626
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Crazy Cow » 13. Juni 2019 17:21

dreckbratze hat geschrieben:ist das wispertal jetzt ganz zu für mopeten? seither war doch nur 60er limit?


Wispertal und Zotzenbach Samstag und Sonntag keine Mopeten, sviw.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de
www.schulzecom.net
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 11073
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Stephan » 13. Juni 2019 18:04

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales ... g_20207153

Interessant. Von 14 Rasern, nur drei 2Räder. Und nu'? Streckensperrung für PKW mit mehr als 97 PS?


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12825
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon FietePF » 13. Juni 2019 20:50

Das ist überall das gleiche, unterbelichtete Jungs machen auf dicke Hose, egal ob 2 oder 4 Rad.
Besonders auffällig sind Piloten von Porsche, Harley & BMW mit Klappenauspuff und vereinzelt Racer/SuperMoto's!

Entspannt sind Gespannfahrer, die brauchen die Penisverlängerung scheinbar nicht!
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 1030
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon urban warrior » 16. Juni 2019 21:59

Tja, liebe Leute mal wieder Wasser auf die Mühlen der Motorradgegner ...

Bin mit meiner Holden (zugegeben in der Dose) Samstag morgens von Kronberg nach Eltville gefahren ... hat drei Stunden gedauert, weil "Wiley E. Coyote" die A66 mit einem Teilchenbeschleuniger verwechselt hat und seine Teilchen ca. 450 weit und über eine Schallschutzmauer beschleunigt hat, dass die Rettungskräfte 3 Stunden zum Teil mit Hunden nach dem Motorradfahrer gesucht haben, der auf der A66 angeblich mit Tempo 300 eine Leitplanke zwischen WI Nordenstadt und Erbenheim touchierte und dabei die Kontrolle über sein Motorrad verloren hat. "Die Verletzungen des 42-jährigen Wiesbadeners deuteten darauf hin, dass er sofort tot war."

Solchen Zeitgenossen haben wir es eben zu verdanken ...

Meine Holde fing dann an zu fragen, warum Motorräder denn so viel Leistung haben müssen. Ich habe Ihr dann mal erklärt, dass es in DE für's Kradfahren einen Stufenführerschein gibt, aber jeder Trottel mit frischem Autoführerschein und genügend Knete in der Tasche sich die stärksten (und lautesten) Automobile direkt kaufen und fahren kann. Und ab einem bestimmten Tempo spielt es keine Rolle mehr, ob noch eine Karosserie drum rum ist oder nicht ...

Für den Kollegen von Wochenende ist zumindest eine "Honorable Mention" im "Darwin Award" drin ... ich hab da echt kein Mitleid mehr.
"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selber nicht mehr!"
Albert Einstein
Benutzeravatar
urban warrior
 
Beiträge: 168
Registriert: 8. Mai 2014 06:53
Wohnort: 61476 Kronberg

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Stephan » 17. Juni 2019 06:24

Tja, wenn se nicht mal Geradeaus sicher fahren können. . .

Ich hab bei der Demo auf das Durchfahrt-Verboten-Schild aufgepasst. Einzelne PKW -Fahrer waren nicht recht begeistert, das sie Sonmtag 2 Räder zuviel hatten. Sind dann mit ordentlich Gas abgezogen. So'n Sportmercedes knallt beim Schalten schon ganz schön.

Vielleicht sollte man mal für solche PKW 'ne Streckensperrung raushauen.

Aber ansonsten lief es relativ entspannt ab.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 12825
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon Klaus » 17. Juni 2019 10:50

Die Landstraße zwischen Breckerfeld und Priorei bleibt auch in Zukunft für Motorradfahrer gesperrt.
Wird die Landstraße 701 zwischen Breckerfeld und Hagen (Priorei) wieder für Motorradfahrer freigegeben?
Nach Abschluss der Arbeiten wird die gesamte Verbindungsstrecke zwischen Hagen und Breckerfeld saniert und neu sein. Profitieren davon jetzt auch Motorradfahrer, die hier seit 37 Jahren Fahrverbot haben (( VOLLSPERRUNG ))?
Seit 1981 ist die Strecke für Motorradfahrer gesperrt.....
-------------------------------------------
Ich fahre jetzt s. über 50 Jahren Motorrad, auf dieser sehr schönen Strecke ( ca. 500 Jahre junge ehemalige Postkutschenstrasse/ bzgl. Höhenunterschied Priorei B54 ca.100 Meter NN/ zu Breckerfeld ca. 400 NN ) man könnte sagen eine Kurve nach der anderen vor allen Dingen in der zweiten Hälfte der Strecke nach Breckerfeld.
Es war unsere Lern-Strecke.. usw. usw. und wir (6 Freunde im gleichen Alter) fahren immer noch diese schöne Strecke.

Einen Vorteil hatten wir, 500èr BMW/ R27 der Behörde gegen 750`er BMW ( alle 14 Tage Ventildeckel drehen ) und die Freunde mit Honda oder die Sägen vonKawa/Suzi/Yamaha... :-D

Gruss Klaus
Zuletzt geändert von Klaus am 17. Juni 2019 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Klaus
 
Beiträge: 2271
Registriert: 21. November 2005 17:13
Wohnort: Breckerfeld

Re: "Demo gegen Streckensperrung Feldberg / Taunus"

Beitragvon dreckbratze » 17. Juni 2019 18:51

mir gehen so schwachköpfe, egal mit wieviel rädern, generell auf den sack mittlerweile. ich bin vor kurzem gezwungenermassen am wochenende über kaltenbronn (schwarzwald) gefahren. mir ist völlig klar, dass fahrer einer panigale beispielsweise nicht hinter einer 19 ps emme herzockeln wollen. die sind auch mit einem kurzen gaszupfen an mir vorbei. aber das können die da machen, wo sie was sehen, nicht vor undurchsehbaren haarnadeln oder unmittelbar vor einer kuppe. wäre ich mit dem guzzi3rad entgegen gekommen, hätte es gerappelt. unten im tal habe ich übrigens an einer engstelle wieder direkt hinter ihm gestanden, nach über 10 km...
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2385
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16


Zurück zu ~ Laberecke ~

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste