Ölabscheider

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 21. September 2019 18:13

Moinsen,

ich war heute mit der Solo im Vogelsberg. Beim losfahren heimzu greift die Hinterradbremse nicht. Angehalten geglotzt, was hab ich als letztes geändert? Ist schon Jahre her, aber ich habe mal den Schlauch von der Motorentlüftung abgezogen nach oben gelegt und mit ner Schleife wieder runter, in der Hoffnung, dass das Motoröl bei Druck vor der Schleife wieder runtersabbert. Heute tat es die Bremse vollsabbern.
Ich will nun gerne den Schlauch wieder auf den Lufi stecken, aber einen Ölabscheider zwischenschalten. Nun finde ich leider nix für Schlauch, Anschlüsse unten und oben, 12mm, nur rechtwinkelige. Ich weiß, dat dat für Harlei sowas gibt. Hat irgendjemand so etwas verbaut?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Stephan » 21. September 2019 20:10

Im 2V Bereich sind die Jungs auch kreativ. Da wird die Motorentlüftung auch schon mal auf eine Bierdose gesteckt. Bei mir ist im Luftfilter genug Platz für eine kleine Stahldose. Mengenmässig kommt da höchstens mal 'n Schnapsglas Öl/Wassergemisch an.

Ist doch 'n weites Feld. Hauptsache es geht anschliessend wieder 'n Schlauch Richtung Luftfilter.


Stephan
Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 14395
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 21. September 2019 20:53

Stephan hat geschrieben:Im 2V Bereich sind die Jungs auch kreativ. Da wird die Motorentlüftung auch schon mal auf eine Bierdose gesteckt. Bei mir ist im Luftfilter genug Platz für eine kleine Stahldose. Mengenmässig kommt da höchstens mal 'n Schnapsglas Öl/Wassergemisch an.

Ist doch 'n weites Feld. Hauptsache es geht anschliessend wieder 'n Schlauch Richtung Luftfilter.


Stephan


Ja, viel kömmt da nicht, nur wenn man büschen aufdreht. Hab ein Plasteteil für VAG Golf 3 Cabrio gefunden, 2 Anschlüsse plus Rücklaufleitung, die könnte man in eine Bierdose stecken (oder auf die Kette führen). ;) Der Moder hat aber zwei Öleinfüllstutzen, einen über der Kupplung, einen über der Ölwanne. Das wäre zum Zurücklaufen schon praktikabel.
Der Deutz Diesel F4L 914 hat einen einfachen Rohrbogen mit Gummisüttich unten, aus dem der Überdruck auspufft. Das Öl wird wohl im Gummisäckchen gefangen und ab und zu entleert.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Zimmi » 22. September 2019 06:30

Bei der SR 500 gibt es auch was. Relativ klein und unaufwändig in-line zwischen "Motorausgang" und Luftfilter...
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 1087
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 22. September 2019 10:17

Zimmi hat geschrieben:Bei der SR 500 gibt es auch was. Relativ klein und unaufwändig in-line zwischen "Motorausgang" und Luftfilter...


Das ist imho das berühmte "Schlingerventil". Es soll verhindern, dass bei einem Sturz Öl in den Lufi läuft. Es kommt aber auch vor, dass es verklebt, dann fängt der Motor zu schwitzen an. Die SR wird wie alle Yams aus der Zeit einen Labyrinth Ölabscheider im Motordeckel haben. Wenn man das Blech im Deckel abschraubt, kann man den reinigen. Beim GTS Motordeckel ist dafür kein Platz, es ist irgendwas unter der Kupplung, beim Gespann war ich schon mal dran. Vlt. sollte ich bei der Solo mal die Kupplung machen, obwohl sie nichts hat.

Da fällt mir nochwas ein: Der Auswurf gestern war pechschwarz. Normal wäscht frisches Synthetik Öl den Motor gut.
Was ist denn mit Motorspülung beim Ölwechsel? Hat das schon mal jemand gemacht? Es geht mir um evtl. verklebte Rücklaufbohrungen in den Kolbennuten.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Peter Pan CR » 22. September 2019 19:20

Bis vor Kurzem als sie ihre Kurbelwelle mit dem Pleul verschweisste, hätte meine Ural als Brikettpresse weggehen können.
Mit dem ganzen braunen Schmierkram und der Kohle machte ich immer auf den letzten 300-500km vor dem Ölwechsel kurzen Prozess mit Marvel Mystery Oil (erhältlich in Holland). Bischen in Tank und Öl. Trotzdem sind die Ölringe der Kurbelwelle bis zur Höhe der Pleulölöffnungen voll mit "Kohle- und Metallkuchen". (A la NSU-Max kriegst Du das Zeug nur mit Gewalt da heraus)

Die Ural hat auch einen "Gase-kondensator" / "Vapor can" und Luftfilter vom seeligen Jim Pettiti zwischen Motorentlüftung und Umwelt. (den Luftfilter verstopfe ich nun nicht mehr mit der Capuchino-Suppe)
Photo leider immer noch nicht gefunden.
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 1294
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica, Ural und solo Kawa unter Quarantäne

Re: Ölabscheider

Beitragvon Zimmi » 22. September 2019 19:52

Crazy Cow hat geschrieben:Die SR wird wie alle Yams aus der Zeit einen Labyrinth Ölabscheider im Motordeckel haben.

Nö. Hat sie nicht. Der Abscheider sitzt zwischen Kurbelhaus und Luftfilter. Ist definitiv kein Ventil.
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 1087
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Ölabscheider

Beitragvon onkelheri » 22. September 2019 21:11

Nen Labyrinth ist ja auch kein Ventil...

dient halt zum entschleunigen der Öltröpfchen ... ähnlich wie Prallbleche im Auspuff den Gasstrom zu bremsen haben.

Gruß Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
"mens sana in carburetor sano"©by onkelheri
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 342
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 22. September 2019 21:21

onkelheri hat geschrieben:Nen Labyrinth ist ja auch kein Ventil...

dient halt zum entschleunigen der Öltröpfchen ... ähnlich wie Prallbleche im Auspuff den Gasstrom zu bremsen haben.

Gruß Heri


Ein Labyrinth ist aber schon ein Ölabscheider, jedenfalls in Yamaha Deckeln. In den Ecken tropft das Öl wieder ab ins Gehäuse.
@Zimmi: hast Recht, eine Abtropfdose für SR und XT. Das Öl geht den gleichen Weg zurück, den es gekommen ist. Einzelteile gibt es bei Kedo. Genau sowas habe ich gesucht.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon UKO » 23. September 2019 12:39

Crazy Cow hat geschrieben:
Es geht mir um evtl. verklebte Rücklaufbohrungen in den Kolbennuten.


Wir haben früher zur Brennraumreinigung ab und zu Obenöl gefahren. Nen Schnapsglas synthetisches Zweitaktöl auf einen Tank voll Sprit und den dann möglichst leer fahren. Erhöht die Brennraumtemperatur und nimmt somit Ölkohle mit. Ich mache das aber schon ewich nich mehr. Moderne Öle haben genug Reinigungsfunktion.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2236
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 23. September 2019 13:14

UKO hat geschrieben:
Crazy Cow hat geschrieben:
Es geht mir um evtl. verklebte Rücklaufbohrungen in den Kolbennuten.


Wir haben früher zur Brennraumreinigung ab und zu Obenöl gefahren. Nen Schnapsglas synthetisches Zweitaktöl auf einen Tank voll Sprit und den dann möglichst leer fahren. Erhöht die Brennraumtemperatur und nimmt somit Ölkohle mit. Ich mache das aber schon ewich nich mehr. Moderne Öle haben genug Reinigungsfunktion.


Ja, den Obenöl-Trick kenne ich wohl. Macht man gern für Ventile und Brennräume. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Wirkung über den Kolbenring bis zu den Ölabstreifringen reicht. Eines der großen Probleme bei Motoren, die viel stehen ist ja, dass die sehr kleinen Rücklaufbohrungen in den Nuten der Ölabstreifringe sich zusetzen.
Meine CX 500 bläute auf einem Zylinder als ich sie kaufte. Da der Tachostand 26tkm aber als echt attestiert wurde, war ich sicher, das ohne öffnen abstellen zu können. Tatsächlich war das mit Vollsynth. Motoröl und 3.000 km und tüchtig drehen erledigt.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 26. September 2019 16:21

Zimmi hat geschrieben:
Crazy Cow hat geschrieben:Die SR wird wie alle Yams aus der Zeit einen Labyrinth Ölabscheider im Motordeckel haben.

Nö. Hat sie nicht. Der Abscheider sitzt zwischen Kurbelhaus und Luftfilter. Ist definitiv kein Ventil.

@Zimmi: kannst du mir bitte sagen, ob die Büchse beidseitig in den Schlauch eingesteckt ist? Oder ist ein Ende patent für die Lufiöffnung? Ich habe beiseitig einen ø12mm Schlauch.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Zimmi » 26. September 2019 18:55

Das Ding besteht aus 2 Gummihälften, die über Rohre gesteckt werden (eins im Motorblock, eins im Luftfilterkasten). Gehalten wird das jeweils über eine Schlauchschelle. Da musst Du also wohl irgendwas adaptermäßiges basteln...

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 1087
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 26. September 2019 20:15

Danke Michael.

Ich habe es bis jetzt nur auf Bildern gesehen. Ich dachte, die Gehäusehälften seien aus Plastik. Nee, ok. Steckt man dünnwandiges Rohr in den Schlauch. Hab ich jetzt eh zum verlängern. Hab noch ein Flammventil für Range Rover gefunden.

https://www.ebay.de/itm/Ventil-Druckfes ... 3913481523
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon rosthaufen » 18. Februar 2020 09:58

Moin Olaf,

Du kannst den Schlauch nur zurück in den Lufi-Kasten legen und je nach Beschaffenheit deines Motors hast Du dann eine Getrennt-Schierung (wie beim 2-Takter) :smt039 :D

An meiner Katana habe ich den Entlüfter-Schlauch mit Schnüffel-Stuck gleich als Kettenschmierung verwendet (direkt vor das Ritzel gelegt) :smt025

Da musst Du eventuell mit Gummi-Stiefeln fahren :smt005 :lol: :smt026
bleib dir treu
Benutzeravatar
rosthaufen
 
Beiträge: 297
Registriert: 24. März 2015 10:01
Wohnort: Thüringen

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 18. Februar 2020 11:58

rosthaufen hat geschrieben:Moin Olaf,

Du kannst den Schlauch nur zurück in den Lufi-Kasten legen und je nach Beschaffenheit deines Motors hast Du dann eine Getrennt-Schierung (wie beim 2-Takter) :smt039 :D



Moin,

obenölmäßig jetzt, nä? Soll ja sehr gesund sein. :D
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon dreckbratze » 18. Februar 2020 19:09

für die alten guzzen gibts den agostini abscheider, vielleicht wär das was?
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2740
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 18. Februar 2020 19:17

Hallo Achim,

der geht bestimmt auch, aber optimal ist die Bauart unten rein, oben raus.

Bild
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon rosthaufen » 19. Februar 2020 15:27

Der Guzzi Ölabscheider bringt bei der Jamäha nichts, da das Öl auch irdendwo hin muss. Der Abscheider würde bei Dir nur als Reservoir dienen..

Dann hast Du das selbe Problem wie vorher --> wohin mit dem Schlauch !?

Ich finde in den Schlauch in Lufikasten ist noch die beste Lösung. Oder in eine Alubottle (so hab ich das an meiner Rüttelplatte)

Gibt es im Fresstempel: Salitos Blue, Glitter oder Mionetto :smt002
bleib dir treu
Benutzeravatar
rosthaufen
 
Beiträge: 297
Registriert: 24. März 2015 10:01
Wohnort: Thüringen

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 19. Februar 2020 16:31

Was mich ja brennend interessiert: Wo ist unten und wo oben?
So wie es da liegt?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Gespannklausi » 19. Februar 2020 17:39

Hey Olaf,

ja, richtig, so wie er da liegt ist die richtige Lage! Innen sollte ein weißes Kunststoff sein!
Benutzeravatar
Gespannklausi
 
Beiträge: 537
Registriert: 5. November 2016 19:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 22. Februar 2020 19:56

Gespannklausi hat geschrieben:Hey Olaf,

ja, richtig, so wie er da liegt ist die richtige Lage! Innen sollte ein weißes Kunststoff sein!


Sänkjussöa!
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Piper Mc Sigi » 23. Februar 2020 17:20

Ich bin ja ein wenig technik begeistert und hatte an meinen beiden Bikes als Ölabscheider originalerweise kleine Kunstoffläschchen dran. Betonung liegt bei hatte. Wer braucht sowas überhaubt? Umwelt gedanken? Dann wärs Kettenfett reichlicher vorhanden. Also was bringt das dann?
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 216
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: Ölabscheider

Beitragvon dreckbratze » 23. Februar 2020 17:40

alte guzzis neigen z. bsp. bei höheren drehzahlen etwas dazu aus der entlüftung zu blasen, vor allem bei ölstand nähe maximum und begünstigt durch höheren blowby durch verschleiss.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2740
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Ölabscheider

Beitragvon UKO » 23. Februar 2020 17:45

Nich nur Guzzi´s. Olle Japaners auch. :roll:

Bei den alten Japanern geht die Gehäuse Entlüftung in den Lufi. Heißt das austretende Öl wird verbrannt. Wenn dann zusätzlich viel mit Motorbremse gefahren wird, steigt der Ölverbrauch. Durch das installieren eines Abscheiders, bzw rauslegen der Entlüftung aus dem Lufi haben wir den Ölverbrauch von 0,75l/1000km auf 0,5l/1000km gesenkt.
Ob das bei heutigen Mopeds noch was bringt weiß ich nicht. Meine DoX hat null Ölverbrauch bei KmStand 108000.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 2236
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Ölabscheider

Beitragvon Crazy Cow » 23. Februar 2020 19:52

Piper Mc Sigi hat geschrieben:Ich bin ja ein wenig technik begeistert und hatte an meinen beiden Bikes als Ölabscheider originalerweise kleine Kunstoffläschchen dran. Betonung liegt bei hatte. Wer braucht sowas überhaubt? Umwelt gedanken? Dann wärs Kettenfett reichlicher vorhanden. Also was bringt das dann?


Blow By bei älteren Motoren und vor allem der Unterdruck im Lufi führen dazu, dass Öl aus dem Kurbelhaus angesogen wird. Der Ölabscheider hat ja auch eine gewisse Sogbedämpfung. Die nasslaufende Kupplung bei den Japanern fördert als Zentrifuge praktisch immer Öl in die Nähe der Kurbelhausentlüftung.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 12498
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Ölabscheider

Beitragvon Piper Mc Sigi » 23. Februar 2020 20:07

Merci meine Herrn.
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 216
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: Ölabscheider

Beitragvon rosthaufen » 27. Februar 2020 12:30

Deshalb Kollegen --> "Fahrt ich mit Gummi-Stiefeln" :-D
bleib dir treu
Benutzeravatar
rosthaufen
 
Beiträge: 297
Registriert: 24. März 2015 10:01
Wohnort: Thüringen


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste