Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon klimax » 18. Dezember 2021 13:28

Habe mir einen Schepsky Beiwagen mit Motorrad K75 organisiert für die winterliche Bespassung. Der hat drei mal Walter 3.50x15 Felgen und zwei mal 125r1568s und einmal 145r1578s Reifen aufgezogen. Welche Smart Reifen sind da zu empfehlen. Gerne würde ich auf das dreiradler Schwarmwissen zurückgreifen.

Olaf, du hattest doch so eine Umrechnungstabelle, kannst du die Quelle offenbaren.
Und wer hat das schon mal eintragen lassen und könnte mir eine Kopie zukommen lassen. Vor 10 Jahren hatte ich das bei einer Emme schon mal hinten einfach gemacht.
War deutlich besser zu fahren.

Grüße,aus Aachen
Zuletzt geändert von klimax am 18. Dezember 2021 14:32, insgesamt 2-mal geändert.
Auf zwei Rädern unterwegs wenn eins in der Luft hängt
Benutzeravatar
klimax
 
Beiträge: 593
Registriert: 18. Oktober 2005 16:55
Wohnort: Aachen

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon MartinA » 18. Dezember 2021 14:27

Hallo Klimax,
auf die Felgenbreite passt der 135/70-15.
Für den 145/65-15 ist die Felge zu schmal.
Also machbar ist sicher alles, aber der Smart hat mit den 135igern auch ne 3,5" Felge.
Grüße MartinA-GS
Wer Rechtschriebbelfehler findet, darf sie bei ebay versteigern
MartinA
 
Beiträge: 202
Registriert: 7. Februar 2007 20:16
Wohnort: 97080 Würzburg

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Crazy Cow » 18. Dezember 2021 15:15

klimax hat geschrieben:Habe mir einen Schepsky Beiwagen mit Motorrad K75 organisiert für die winterliche Bespassung. Der hat drei mal Walter 3.50x15 Felgen und zwei mal 125r1568s und einmal 145r1578s Reifen aufgezogen. Welche Smart Reifen sind da zu empfehlen. Gerne würde ich auf das dreiradler Schwarmwissen zurückgreifen.

Olaf, du hattest doch so eine Umrechnungstabelle, kannst du die Quelle offenbaren.
Und wer hat das schon mal eintragen lassen und könnte mir eine Kopie zukommen lassen. Vor 10 Jahren hatte ich das bei einer Emme schon mal hinten einfach gemacht.
War deutlich besser zu fahren.

Grüße,aus Aachen


Moin, moin, Maddin
das ist ein PDF, das gleich geladen wird. Zu finden unter Kugel Suche: continental reifen ratgeber
https://www.google.com/search?client=sa ... 8&oe=UTF-8

Nach dem Herunterladen deine Wunschreifengröße mit folgender Schreibweise in das Suchfeld des PDF Interpreters eingeben (Cntrl-F oder Cmnd-F): 135/70 R 15
Sonst findest du es nie. (S. 29 mitte und S. 32 unten) Die aktuell gültigen Felgenfrößen usw. stehen hintendran. Fiel Ervolk. :D
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14574
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Stephan » 18. Dezember 2021 16:17

Kommt da nicht wieder der Continental WinterContact, in's Spiel?



Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 17522
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Crazy Cow » 18. Dezember 2021 16:46

Stephan hat geschrieben:Kommt da nicht wieder der Continental WinterContact, in's Spiel?



Stephan


O ja, den gibt es in 135/70 R 15, schön teuer.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14574
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon MichaelM » 18. Dezember 2021 16:51

Champiro gibt's auch in der Größe. Hatte ich auf der Emme.
Der ist günstiger.


Edit: Champiro hab ich jetzt nicht gefunden. Dafür aber MAXXIS. Der kost' um die 50€
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 676
Registriert: 30. September 2014 14:26
Wohnort: Nienburg(eastside)

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Stephan » 18. Dezember 2021 23:32

Crazy Cow hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Kommt da nicht wieder der Continental WinterContact, in's Spiel?



Stephan


O ja, den gibt es in 135/70 R 15, schön teuer.


Hm, dann isses ja gut, das ich da noch vier Stk. rumliegen hab. . .


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 17522
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Onno » 18. Dezember 2021 23:46

Meines Wissens wird der WinterContact in 135/70 15 nicht mehr produziert.
Sind das noch Restbestände, die da so teuer verhökert werden?
Oder wird der doch noch aufgelegt?
Das war bislang mein Lieblingsreifen.


Viele Grüße, Onno
Benutzeravatar
Onno
 
Beiträge: 200
Registriert: 26. April 2014 10:56
Wohnort: Göttingen

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Oskarklaus » 19. Dezember 2021 20:36

Kann man jede Menge käuflich erwerben. ContinentalWinterContact TS760 in 135/70 R15
Benutzeravatar
Oskarklaus
 
Beiträge: 158
Registriert: 27. Juni 2014 16:50

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Stephan » 20. Dezember 2021 06:33

Gut so. Gelesen hatte ich aber auch davon, das der WinterContact nicht mehr gebaut werden sollte. . .

Hab Samstag nachgeschaut, hab den sogar in 165 R14, auf dem grossen Gespann.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 17522
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Crazy Cow » 20. Dezember 2021 13:43

Stephan hat geschrieben:Gut so. Gelesen hatte ich aber auch davon, das der WinterContact nicht mehr gebaut werden sollte. . .

Stephan


Das betrifft gerüchteweise nur die Größe 135/70R 15.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14574
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Stephan » 20. Dezember 2021 14:38

Klar, über die haben wir geredet und da liegen 4Stk. von, eingetütet im Keller.


Stephan
"Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen
muss, wenn ich nicht hinter ihr stehe."

Werner Finck

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 17522
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon g-spann » 20. Dezember 2021 15:29

Ich kann den Maxxis AP2 All Season 135/80 R15 empfehlen; Fahreigenschaften, auf trockener und nasser Straße, auf Schnee...alles prima! Die Haltbarkeit ist ja von Fahrzeug und Fahrstil enorm abhängig... :lol:
Hat im Abrollumfang 2% mehr als der 125R15, ist von daher auch unkritisch...
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 269
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon v7700 » 20. Dezember 2021 20:37

Wie kommst du drauf?
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon g-spann » 20. Dezember 2021 22:11

Behauptet mein Taschenrechner...oder was meinst du?
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 269
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon v7700 » 21. Dezember 2021 11:57

Es gibt im Netz genügend umrechnungstools.
Wenn ich hier Vergleiche komme ich auf 2,8 %.
Hab das ganze anfang 2021 hinter mir und es ging nur 135/70.
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon g-spann » 21. Dezember 2021 13:24

Der rechnerische Umfang eines 125R15 beträgt 1840 mm (Flankenhöhe ist 82% der Breite, also 102,5 mm), der eines 135/80R15 1875 mm...sind für mich insgesamt 2%...
Der tatsächliche Abrollumfang ist sicherlich geringer, je nach Luftdruck mehr oder weniger, aber das gilt ja dann auch für beide...
Gruß aus dem Niederbergischen,
Gerd
Benutzeravatar
g-spann
 
Beiträge: 269
Registriert: 22. April 2006 17:28
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon f104wart » 21. Dezember 2021 13:44

klimax hat geschrieben:Olaf, du hattest doch so eine Umrechnungstabelle, kannst du die Quelle offenbaren.


Ich bin zwar nicht der Olaf, aber Du hast wahrscheinlich den Reifenrechner gemeint.

Ein paar sehr gute Tipps zur Reifenwahl, die man auch nachvollziehen kann, habe ich hier von Walter und Michael bekommen. Demnach ist der Hankoog dem Conti vorzuziehen.
Benutzeravatar
f104wart
 
Beiträge: 132
Registriert: 26. Januar 2020 20:37
Wohnort: Homberg (Ohm)

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon v7700 » 21. Dezember 2021 14:49

Flankenhöhe ist zumindest lt meinen Kenntnissen 80 %. Das nimmt auch der tüvmensch.
Somit:

Edit. Kann mit Handy nix laden. Wird nachgeholt. Könnt ihr mit dem reifenrechner aber auch selbst.
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon Crazy Cow » 21. Dezember 2021 15:40

Grau ist alle Theorie. Bedenke: der Umfang bleibt immer gleich, unabhängig von Felge Und Reifendruck. mach eine Strich auf den Reifen und miss die Gurtlänge. Dem Reifrn bleibt nicht erspart, bei jeder Umdrehung das ganze Profie abzulatschen. Was sich dynamisch ändert, ist der Radius und die Bodenfreiheit.

Der 125/80 R 15 hat einen Abrollumfang von 1784mm, der 135/70 R 15 einen solchen von 1742mm. Deshalb Herstellerhandbuch.

Der Hankook Optimo All Seasens wird zwar von Claus immer gelobt, ich sach ma: mir ist er in Südfrankreich um die Ohren geflogen (Auto). Wulst gerissen, der kam mir doch sehr dünn vor. Alle Alljahresreifen stellen irgendwo einen Kompromiss dar. In den Tests wird mal der und mal der gelobt, man kann nichts drauf geben.
Winterreifen haben bei allen nicht so leistungsstarken Motorrädern ihre Vorteile. Sie neigen zwar dazu, bei Sommerhitze schneller zu verschleißen, allerdings nur wenn kräftig dran gedreht oder mit hohem Gewicht gebremst wird. Am Auto hat so ein Reifen inzwischen durchschnittlich 350-400kg zu tragen. Insofern ist da wohl Vorsicht angesagt, bei einem normalen Gespann kommt soviel einfach nicht zusammen, nicht einmal am Hinterrad.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
https://deltasign.de/moto/
Achtet auf die Elektrolyte!
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 14574
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon v7700 » 21. Dezember 2021 17:05

Ich habe es so verstanden das es zumindest bei den 125ern um die Umrüstung auf 135 ging. War bei mir das gleiche, weil es ja in 125 nichts mehr gescheitertes gibt.
Und da fährt man halt zum TÜV o ä und bespricht das mit einem Prüfer, der Ahnung hat und nicht für jeden sch... ein Schriftstück vom hersteller braucht, den es schlimmstenfalls eh nicht mehr gibt.
Und auch dieser hat so einen umrechnungsrechner. So viel zu grauer Theorie.
Beim 135/80 zeigt der tacho sogar zu wenig an. No go.
Somit 135/70. Das wurde mir problemlos eingetragen.
Falls ich hier nun was falsch verstanden hab, worum es dem thmenersteller ging, sorry.

PS.... Megacomete hatte ich auch mal.
v7700
 
Beiträge: 23
Registriert: 1. August 2020 07:47

Re: Walter 3.50-15 mit 125r15 umrüsten

Beitragvon robby ausm tal » 14. Januar 2022 11:16

g-spann hat geschrieben:Ich kann den Maxxis AP2 All Season 135/80 R15 empfehlen; Fahreigenschaften, auf trockener und nasser Straße, auf Schnee...alles prima! Die Haltbarkeit ist ja von Fahrzeug und Fahrstil enorm abhängig... :lol:
Hat im Abrollumfang 2% mehr als der 125R15, ist von daher auch unkritisch...


Habe ich mir auch gerade wieder auf die EML Rohrfelge aufziehen lassen! :-)
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 884
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste