Tachoangleichung

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

Tachoangleichung

Beitragvon Christoph-OF » 25. Mai 2021 19:06

Ich hatte mir vor einiger Zeit wegen des Umbaus von der Firma Ka-Ja-Tachodienst den Frequenzumsetzer für die Angleichung meines Tachos der K1100 LT bestellt. Ich wollte auf jeden Fall einen korrekt laufenden Tacho und nicht immer umrechnen. Die Brotdose wollte ich nicht aufschrauben und am Poti drehen. Auch ein Fahrradtacho kam für mich nicht in Frage. Außerdem sollte am besten auch der Kilometerzähler die korrekte Entfernung anzeigen.

Gesagt getan. Box gekauft, Kabel aufgetrennt, Box verbunden, Umrechnungsfaktor in der Box eingestellt … Im Prinzip hat es funktioniert. Während der Fahrt wurde die korrekte Geschwindigkeit mit meinem gewählten Vorlauf angezeigt. Problem war aber, dass der Tacho im Stand bei laufendem Motor immer auf 35 km/h hochdrehte. :oops: Sobald sich das Motorrad in Bewegung setzte, ging der Tacho kurz auf „0“ und stieg dann sauber je nach Geschwindigkeit.

Die Firma Ka-Ja hat mir den Kontakt zu dem Entwickler der Box geschaltet. Von Herrn Polzer erhielt ich umgehend und schnell Rückmeldungen. :smt023 Nach einer Ferndiagnose und Durchsprache möglicher Lösungsvarianten kam dann auch der entscheidende Hinweis:

Obwohl ich entstörte Zündkerzen und Stecker im Einsatz habe, erreichen die Box bzw. deren Zuleitung irgendwelche Störfrequenzen, die von der Box als Gebersignal interpretiert werden.

Die Lösung: Ich habe das Eingangskabel der Box durch ein Video-Chinch Kabel getauscht. Die Schirmung auf den eigentlichen Massekontakt der Box gelegt und die Seele auf den Gebersignaleingang. Die originale Zuleitung vom Geber am Hinterradantrieb habe ich auch mit einem Chinch Kabel verbunden: Das Kabel mit dem Gebersignal auf die Seele und die Masse mit der Schirmung des Chinchkabels. Zusätzlich habe ich die originale Zuleitung dann noch mit einer HF Abschirmung (Geflecht) überzogen und dieses auch mit der Schirmung des Chinch verbunden. (Das Geberkabel sieht nun aus wie eine Stahlfex :lol: ). Die beiden Kabel (Box und Geber) sind nun über eine Chinchkupplung miteinander verbunden und damit ist auch diese Steckverbindung abgeschirmt.

Somit habe ich es geschafft, dass der Tacho im Stand wirklich 0 km/h anzeigt und ich meine auch, dass der eingestellte Vorlauf nun konstanter ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Christoph-OF
 
Beiträge: 17
Registriert: 26. Dezember 2020 16:49

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste